Skip to main content

Ihr Ratgeber über die Fliesenreinigung

Weiße Fliesen reinigen

Weiße Fliesen brauchen eine besondere Pflege, damit sich Schmutz und Ablagerungen nicht auf ihnen festsetzen. Für die alltägliche Unterhaltsreinigung genügen Spülmittel, Fußbodenreiniger oder Allzweckreiniger. Wenn Verkrustungen oder hartnäckige Flecken besehen, sollten Sie diese vor dem Wischen mit einem Schrubber, einer Bürste oder einem Kunststoffschwamm anlösen.

Auf scharfe Gegenstände oder Metallschwämme sollte beim Entfernen der Flecken und Verkrustungen verzichtet werden, um die Fliesenoberfläche nicht zu beschädigen. Im Folgenden erhalten Sie einige weitere Tipps und Pflegehinweise für die Reinigung weißer Fliesen.

Weiße Fliesen effizient und schonend reinigen

Als erstes sollten Sie den Boden durch Fegen oder mit einem Staubsauger vom gröbsten Schmutz befreien.

Zur Beseitigung hartnäckiger Flecken füllen Sie einen Eimer mit warmem Wasser und fügen Sie Fußbodenreiniger*, Spülmittel oder Allzweckreiniger hinzu. Weichen Sie mit dieser Lösung zuerst die Flecken und Ablagerungen ein.

Wischen Sie nach etwa fünf Minuten Einwirkzeit den kompletten Boden mit einem Wischmopp. Wenn im Anschluss an die Nassreinigung noch Flecken bestehen, können Sie diese mit einer Bürste und frischem Wischwasser nachbehandeln.

Weiße Badfliesen reinigen

Weiße Fliesen erfreuen sich bei der Gestaltung des Badezimmers besonderer Beliebtheit. Hier erfahren Sie, wie Sie weiße matte Fliesen reinigen oder weiße polierte Fliesen reinigen, ohne Rückstände oder Streifen zu hinterlassen. Ein besonderes Problem im Bad sind Kalkflecken. Sie entstehen, wenn Wasserspritzer auf der Fliesenoberfläche abtrocknen.

  • Verkalkte weiße Fliesen reinigen Sie am besten mit einem fusselfreien Baumwolltuch.
  • Behandeln Sie die Flecken mit einer Essiglösung, die ein paar Stunden einwirkt.
  • Achten Sie aber darauf, dass die Fugen trocken bleiben und nicht von der Essigsäure angegriffen werden.
  • Anschließend wischen Sie die Badezimmerfliesen mit gewöhnlichem Wischwasser ab.

Mit Essigreinigern können Sie auch hartnäckige Seifenrückstände von den Fliesen, aber auch aus Waschbecken und Duschwanne, entfernen.

Weiße Küchenfliesen reinigen

Fettspritzer auf weißen Küchenfliesen lassen sich mit warmem Wasser und Allzweckreiniger oft nicht entfernen.

  • Fettflecken entfernen Sie am besten mit Kernseife und einer weichen Bürste. Als Alternative bietet sich ein flüssiges Vollwaschmittel an.
  • Lassen Sie bei hartnäckigen Flecken die Lösung eine Stunde lang einwirken.
  • Für eine effiziente Grundreinigung der Wand- und Bodenfliesen waschen Sie diese regelmäßig mit Wasser und Spülmittel ab.

Trocknen Sie die Fliesen anschließen mit einem Mikrofasertuch, um Streifen und Schlieren zu vermeiden.

Weiße Fliesen reinigen mit kraftvollen und schonenden Reinigern

Um die Oberfläche von weißen Fliesen wieder in einen sauberen und glänzenden Zustand zu versetzen, brauchen Sie einen kraftvollen und schonenden Reiniger. Für die Behandlung frisch verlegter Wand- und Bodenfliesen ist Lithofin* zu empfehlen. Dieser Reiniger eignet sich ausgezeichnet für Keramikfliesen und entfernt zuverlässig Zementschleier, die von der Verlegung übrig geblieben sind.

Für die Grundreinigung von weißen Fliesen ist Mellerud Intensiv meiner Meinung nach keine schlechte Wahl. Dieser Reiniger ist universal auf allen Hartböden einsatzfähig. Er beseitigt effizient und umweltschonend Schmutz, Ablagerungen und Flecken. So ersparen Sie sich aufwändiges Bürsten und Nachwischen. Schauen Sie sich dieses Produkt auch bei Amazon etwas näher an:

9%

Letzte Aktualisierung: 23.10.2020, Bilder von amazon.de