Fliesenfugen reinigen und säubern

Fliesenfugen reinigen
Fliesenfugen reinigen

Erfahren Sie hier, wie Sie Fliesenfugen reinigen und säubern.

Beim Fliesen reinigen gibt es zwei für mich unterschiedliche Betrachtungsweisen: Die erste ist die verhältnismäßig sehr einfache: Das Reinigen der Fliese selbst. Die andere ist die unbequeme, nämlich das Fliesenfugen reinigen, mit dem nur die wenigsten ihre Freude haben.

Aber warum das so ist und was Sie dafür tun können, dass es mehr „Spaß“ macht bzw. weniger Arbeit verursacht, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Eine grundlegende Frage: Aus was bestehen Fliesenfugen?

Bevor ich dazu übergehe, Tipps zu geben, wie Sie am besten Fliesenzwischenräume reinigen, möchte ich noch kurz darauf eingehen, aus welchem Material solche Fugen überhaupt bestehen. Ich denke, dadurch wird relativ klar, was das Problem beim Putzen ist:

Im Regelfall bestehen Fliesenfugen aus einem Gemisch aus Zement, Farbpigmenten und Füllmitteln. Es handelt sich daher dabei – zum Unterschied von der Fliese selbst – um ein Material (Mörtel), das aus verschiedenen Komponenten zusammengemischt und direkt vor Ort angemacht wird.

Dieses Gemisch benötigt eine Aushärtezeit und ist danach grundsätzlich dicht und wasserundurchlässig. Im Laufe der Zeit ergeben sich aber kleine Risse und dergleichen, in die Wasser eindringen kann. Das ist auch der Hauptgrund dafür, dass sich Schimmel bilden und Schmutz ansetzen kann.

Es gibt natürlich auch spezielle Fugenmaterialien, wie beispielsweise hochfeste Zementfugen, Epoxidharzfugen oder Dispersionsfugen, die in der Regel fester aber auch teurer in der Herstellung sind. Im normalen Haushalt spielen diese aber eher eine untergeordnete Rolle und es werden hierzulande in fast allen Fällen die klassischen Mörtelfugen hergestellt.

Auf was Sie beim Fliesenfugen reinigen achten sollten

Wie oben bereits angedeutet sind Fliesenfugen nach einiger Zeit offenporig, rissig und lassen zu, dass Wasser zumindest eindringen kann. Vor allem am Übergang von der Fliese zur Fuge können sich solche Öffnungen auftun. Wenn Sie Ihre Fliesenfugen daher falsch behandeln, fördern Sie diesen Abnutzungsprozess zusätzlich. Zur falschen Behandlung zählen definitiv die Verwendung des falschen Reinigungsmittels und auch ein zu oftmaliges Säubern der Fugen mit zu harten Bürsten und dergleichen.

Wenn Sie Ihre Fliesen aufwaschen achten Sie auch darauf, dass überschüssiges Wasser nicht in den Fugen verbleibt, sondern wischen Sie gegebenenfalls trocken nach. Das in den Fugen verbleibende Wasser kann nämlich leicht in die Fugen eindringen und diese nachhaltig schädigen bzw. mit der Zeit die Fugenfarbe ändern (verschmutzen).

Hier erfahren Sie, wie Sie Fliesenfugen versiegeln.

Hausmittel zum Fliesenfugen säubern und reinigen

Bevor Sie zu chemischen Reinigungsmittel greifen, kann ich Ihnen empfehlen, Ihre Fliesenfugen mit Hausmitteln zu säubern. Funktioniert das nicht, können Sie noch immer zur Chemie wechseln. Ich halte es aber für einen ökologischen Ansatz nicht alles und immer gleich auf chemischer Basis zu reinigen. Daher sehe ich beispielsweise auch einen guten Dampfreiniger für Fliesen im Vorteil gegenüber allerlei Reinigungsmitteln.

Der Klassiker: Backpulver –Wasser-Gemisch

Ein Klassiker unter den Hausmitteln für das Fliesenfugen säubern ist das Verwenden eines Gemischs aus Wasser und Backpulver. Dieser Brei kann in die Fugen aufgetragen werden und sollte diese nach kurzer Einwirkdauer von Schmutz befreien.

Die Alternative: Fliesenfugen mit Natron reinigen

Auch etwas Kaiser Natron* kann ein wahres Wunder bewirken. Sie können dieses in Wasser auflösen und auch in die Fugen auftragen. Es wirkt wie ein Scheuermittel (daher vorsichtig auftragen und einmal an einer unauffälligen Stelle probieren). Ein großer Vorteil von Natron ist dessen aufhellende Wirkung. Hier eine kleine Rezeptur:

  • 1 Esslöffel Wasser
  • 3 Esslöffel Natron (Natron-Pulver)
  • 1 Teelöffel Essig-Essenz
  • 1 Bürste

Tragen Sie das Gemisch auf und spülen Sie mit klarem Wasser nach.

Hier lesen Sie übrigens, wie Sie Fugen weiß bekommen.

Behandlung mit Essigsäure

Hier ist Vorsicht geboten: Essig- oder auch Zitronensäure (saurer PH-Wert) kann ihre Fugen, die aus alkalischen (also basischen) Komponenten besteht, schädigen. Daher wirklich nur sehr verdünnt auftragen und an einer unauffälligen Stele testen. Diese Methode würde ich eher nicht empfehlen, obwohl viele darauf schwören. Wenn Sie Silikonfugen reinigen sollten Sie dieses Hausmittel auf gar keinen Fall einsetzen.

Andere Optionen

Andere, aus meiner Sicht nicht uninteressante, Hausmitteln sind zum Beispiel:

  • Verdünnten Salmiakgeist mit einer Zahnbürste auftragen
  • Speiseöl mit einem Baumwolllappen auftragen
  • Nagellackentferner auf einen Wattebausch geben und die Fugen einreiben

Zum Abschluss dieses Kapitels noch eines: Ich habe nicht alle Hausmittel selbst probiert und gebe daher keine 100%ige Gewähr für diese ab. Sind Sie sich unsicher oder haben Sie einen sehr heiklen Fliesenboden, lassen Sie es gut sein und gehen Sie ein Fachgeschäft bzw. lassen Sie sich anderwärtig beraten.

Reinigungsmittel zum Fliesenfugen reinigen

Wie oben angekündigt, gibt es natürlich auch einige andere Reinigungsmittel, die Sie sich anschaffen können:

Fugenstift oder Fugenweiß

Wenn Sie hauptsächlich damit zu kämpfen haben, dass Ihre Fugen verfärbt sind, können Sie es mit einem Fugenstift* (funktioniert in der Regel nur bei weißen Fugen sehr gut) oder auch mit Fugenweiß probieren. Wichtig ist hier aus meiner Sicht, dass Sie das Ganze vorsichtig auftragen (um die Fliesen nicht zu verfärben). Sie brauchen daher hier sehr viel Geduld und eine ruhige Hand.

Eine Fugenbürste verwenden

Verwenden Sie beim Fliesenfugen säubern auch das passende Werkzeug, nämlich eine Fugenbürste. In meinem Vergleich verschiedener Fugenbürsten habe ich bereits aus meiner Sicht sehr gute Modelle vorgestellt. Achten Sie beim Ausbürsten der Fugen darauf, es nicht zu hart und zu oft zu machen (Sie können damit die Fugen auch nachhaltig beschädigen). Verzichten Sie vor allem auf den Einsatz von harten Kunststoffborsten oder Drahtbürsten. Damit Beschädigen Sie Fugen und Fliesen ziemlich sicher! Die Fugenbürste von Fugenial* ist beispielsweise eine vielseitig einsetzbare Fugenbürste, die für ein optimales Reinigungsergebnis sorgt.

Fliesenfugen reinigen mit heißem Dampf

Auch ich bin ein Fan dieser Methode. Heißer Dampf löst sehr viele (auch hartnäckige) Verschmutzungen ganz ohne Chemie. Geräte, die Ihnen das Erhitzen abnehmen, sind sogenannte Dampfreiniger. In meinem Vergleich verschiedener Fliesen Dampfreiniger (kein Test) habe ich mir verschiedene Modelle angesehen, und bin zum Schluss gekommen, dass dieser Dampfreiniger von Vileda* mein persönlicher Vergleichssieger ist. Sie können diese Geräte auch für die Fliesen und andere zu reinigenden Oberflächen einsetzen.

Der letzte Ausweg?!

Nun ja, wenn alles nichts nützt und Sie Ihre Fugen gar nicht mehr sauber bekommen, den Schimmel nicht mehr entfernen können und Risse überhand nehmen, dann sollten Sie der Wahrheit ins Auge sehen und in Betracht ziehen, Ihre Fugen komplett zu erneuern. Diese Arbeit ist nicht besonders schön und auch etwas kostspielig, aber wie heißt es so schön: „Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende“.

Weiterführende Artikel

Weiterführende Artikel zum Thema Fugenreinigung gibt es auch hier:

Fliesenfugen versiegeln

Um die Ansiedelung von Schmutz und Schimmel in Fliesenfugen etwas zu erschweren, können Sie auch Ihre Fliesenfugen versiegeln. Die Vorteile liegen auf der Hand: Schimmelsporen und Schmutz können nicht in die Fugen eindringen und Sie ersparen sich das mühevolle Reinigen…

Fugen weiß bekommen

Neben den Fliesen sind die Fugen der zweite wichtige und heikle Punkt bei der Reinigung. In vielen Fällen dreht sich die Anforderung an das Putzen darum, schmutzige Fugen wieder sauber zu bekommen. Besonders gefährdet sind natürlich weiße Fugen. In diesem…

Die richtige Fugenbürste kaufen

Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit in Badezimmern und Sanitärbereichen entsteht in diesen Räumen bevorzugt Schimmel. Denn wenn heißer Wasserdampf auf kühlere Wandoberflächen stößt, entsteht Kondensat und Schimmel bildet sich eben dort, wo er die besten Bedingungen vorfindet: Wärme und Nässe. Um…

Fliesenzwischenräume reinigen

Die Reinigung von Zwischenräumen in Fliesen ist eine unangenehme Angelegenheit, gut dass es dafür kleine Helfer gibt. Wie Sie Fliesenzwischenräume reinigen und welche Produkte Ihnen dabei helfen können, habe ich in diesem Beitrag zusammengefasst: Was ist das problematische an Fliesenzwischenräumen?…

Fazit zum Fliesenfugen reinigen

Diejenigen unter Ihnen, die meine Webseite bereits aufmerksam studiert haben, werden wahrscheinlich schon mitbekommen haben, dass ich empfehle, vor einer chemischen Reinigung ein Hausmittel zu nehmen oder es mit einem Dampfreiniger zu probieren.

Ein Dampfreiniger hat überdies den Vorteil, dass dieser auch für andere Reinigungsbereiche eingesetzt werden kann.
Hausmittel also ja, aber nicht um jeden Preis. Wenn Sie heikle Bodenbeläge reinigen (Granit, Marmor, Sandstein, etc.) sollten Sie vorher jedenfalls genaue Informationen einholen und die für den jeweiligen Belag richtigen Reinigungsmittel verwenden.

Hier noch der aktuelle Amazon Bestseller zur Fugenreinigung:

48%Bestseller Nr. 1
Fuginator Fugenbürste inkl. Fugenreiniger 500 ml -...*
  • Ergonomischer Griff ermöglicht ermüdungsfreies Arbeiten ohne Schmerzen in der Hand oder im Gelenk.
  • Schnelle und effektive Fugenreinigung von größeren Flächen durch Benutzung mit Adapter und Stiel. Diese sind separat zu erwerben.
  • Besonders viele und stabile Borsten reinigen direkt in der Fuge und beschädigen nicht empfindliche Fliesen.

Letzte Aktualisierung: 8.12.2018, Bilder von amazon.de