Skip to main content

Ihr Ratgeber über die Fliesenreinigung

Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit in Badezimmern und Sanitärbereichen entsteht in diesen Räumen bevorzugt Schimmel. Denn wenn heißer Wasserdampf auf kühlere Wandoberflächen stößt, entsteht Kondensat und Schimmel bildet sich eben dort, wo er die besten Bedingungen vorfindet: Wärme und Nässe. Um Ihre Fugen entsprechend zu schützen und zu reinigen, sollten Sie daher den Kauf einer Fugenbürste für Ihre Fliesen und Fugen (hier auch mehr: Fliesenfugen reinigen) in Betracht ziehen. Diese sind nicht sehr teuer aber praktisch und handlich. Welche Modelle es gibt und was diese können erfahren Sie in diesem Beitrag.

Warum ist das Reinigen der Fugen meistens schwierig?

Im Gegensatz zu den Fugen lassen sich die Fliesen in Bad, Küche und WC verhältnismäßig einfacher reinigen. Das ist so, weil die Oberfläche (meist) glatt ist und daher Schimmel und Schmutz wenig Angriffsfläche haben. Außerdem sind die Fugen, aufgrund des Materials, von Grund auf anfälliger und sie sitzen auch etwas tiefer. Wasser kann daher dort länger stehen und daher trocknen Sie langsamer aus, was wiederum dem Schimmel in die Karten spielt.

Einfache Schimmelflecken bekommen Sie üblicher Weise mit einer Fugenbürste leicht in den Griff. Ich empfehle, dass Sie Ihre Fugen regelmäßig ausbürsten. Bei besonders schwerer Schimmelbildung ist es manchmal aber schon zu spät und es hilft nur mehr das Auskratzen und Neuverfugen oder die Anwendung eines (aggressiven) Schimmelentferners.

Hier erfahren Sie übrigens, wie Sie Silikonfugen reinigen.

Welche ist die richtige Fugenbürste für Fliesen?

Fliesen Fugenbürste

Welche Fliesen Fugenbürste ist die richtige?

Wenn Sie bis hierher gelesen haben, sollte es keine Überraschung mehr sein, dass es speziell für Fugen entwickelte Bürsten gibt. Diese sind im Idealfall mit härteren Borsten ausgestattet und haben eine Spitze Form am Unteren Ende, denn es ist nicht jede Fuge gleich breit.

Natürlich auch von Vorteil ist ein ergonomischer Griff, denn oft verbringen Sie relativ lange Zeit vor Ihren Fliesenwänden.

Eine Fugenbürste sollten Sie auch immer vorbeugend einsetzen. Wenn Sie nämlich regelmäßig reinigen, kann sich Schimmel erst gar nicht festsetzen, da ihm der Nährboden fehlt. Außerdem beugen Sie so hässlichen Verfärbungen und unnötigen Schmutzablagerungen vor.

Wie oben angedeutet hilft aber bei sehr starkem Schimmel die beste Fugenbürste nichts mehr.

So funktioniert eine Fugenbürste bei Fliesen

Die Anwendung einer Fugenbürste bei Fliesen ist nicht schwierig und für meine Begriffe eigentlich selbsterklärend:

  • 1. Schritt: Saugen Sie zuerst die Fugen mit einem Staubsauger aus. So entfernen Sie Haare, Staub und ähnliche gröbere Schmutzteile, die sonst beim Wischen und Ausbürsten störend wären.
  • 2. Schritt: Bürsten Sie die Fugen mit der Fugenbürste und etwas Wasser aus. Bei Verfärbungen und Verschmutzungen empfiehlt es sich, auch einen geeigneten Fliesenreiniger zu verwenden. Achten Sie dabei aber darauf, um welchen Belag es sich handelt. Für Feinsteinzeug kann ich zum Beispiel diesen Reiniger von Mellerud* empfehlen.
  • 3. Schritt: Wischen Sie die Fugen unbedingt trocken nach. Ansonsten haben Sie wiederum das Problem, dass Feuchtigkeit in der Fuge steht und Schmutz sowie Schimmel verursachen kann.

Sollten die Verschmutzungen und Verfärbungen sehr groß sein, könnten Sie es auch mit dem Intensivreiniger von Lithofin* probieren.

Vergessen Sie aber nicht, dass die Fliesenfuge (Zementfuge, Silikonfuge) anders aufgebaut ist, als die homogene Fliese selbst und sehr aggressive Reinigungsmittel in Kombination mit einer Bürste auch dazu führen können, dass die Fugen mit der Zeit beschädigt werden.

Welche Fliesen Fugenbürsten sind zu empfehlen?

Gerade bei Amazon haben Sie eine relativ große Auswahl an Fugenbürsten (auch elektrische) und daher möchte ich Ihnen die Kaufentscheidung mit einem kleinen Vergleich (kein Test!) etwas erleichtern:

Fugenbürste „Fuginator“ von Fugenial

 Fugenbürste kaufen

Fuginator bei Amazon ansehen*

Diese Fugenbürste von Fugenial ist eine vielseitig einsetzbare Fugenbürste, die für ein optimales Reinigungsergebnis sorgt. Sie ist nicht umsonst ein bei Amazon sehr gut rezensiertes Modell. Sowohl die ergonomische Griffform, als auch die Borsten sind für eine einfache, schnelle und nachhaltige Reinigung von Fugen optimiert. Der Griff der Bürste ist aus Polypropylen gefertigt. Die Borsten sind aus Nylon.

Wirklich toll ist die Farbampel: Vier Farben bei gleicher Härte der Borsten erleichtern die Zuordnung für die Einsatzbereiche und verhindert Kreuzkontamination und Bakterienverschleppung. Sie können also vier verschiedene Haushaltsbereiche (zum Beispiel Küche, WC, Bad und Garage) vier verschiedenen Farben zuordnen (brauchen dazu klarer Weise aber auch vier Bürsten).

Die Bürste selbst ist leicht und stabil, schwimmt im Wasser und ist für Links- und Rechtshänder gleichermaßen gut geeignet. Ein sehr gutes Produkt also, das ich absolut zum Kauf empfehlen kann: Fugenbürste von Fugenial*.

Fugenbürste für Fliesen von OXO Good Grips

Fugen- Bürste*

Auch diese Fugenbürste von OXO Good Grips ist ideal zum Putzen von Fugen, Führungsschienen von Duschtüren, Befestigungen und anderen Bereichen.

Die robusten Borsten entfernen problemlos Schimmel, Schmutz und Seifenreste. Der weiche, bequeme und rutschhemmende Griff sorgt für sicheren Halt (auch wenn der Griff nass ist). Der Griff ist zudem so gestaltet, dass Sie ihn beim Putzen über den Eimerrand hängen und ganz einfach aufbewahren können

Sie ist ideal zum Putzen von Fugen, Führungsschienen von Duschtüren, Befestigungen und anderen kleinen Bereichen geeignet. Die Amazon Kunden bewerten dieses Produkt ebenfalls sehr gut und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt aus meiner Sicht aber sehen Sie selbst: Fugenbürste von OXO Good Grips*.

Elektrische Reinigungsbürste von Homitt

Elektrische Reinigungsbürste*

Diese Reinigungsbürste funktionier elektrisch und kann Ihnen so die Arbeit erleichtern. Es gibt vier unterschiedliche Aufsätze, die ganz unterschiedliche Reinigungsanforderungen – unter anderem natürlich auch die bei Fliesen – bedienen können.

Sie können die Länge des Stiels frei einstellen, um die gewünschte Höhe zu erhalten und brauchen daher nicht mehr zu knien, um die Reinigung der Fliesen und Fugen durchzuführen.

Abgesehen von Fliesenböden gibt es auch noch eine Vielzahl anderer Anwendungsmöglichkeiten: Duschen, Badewannen, Böden, Bäder, Küchen, Sockelleisten, Waschbecken, Wände, Badezimmer, Decken, Fenster und mehr: Reinigungsbürste von Homitt*.

Fazit zu Fugenbürsten für Fliesen

Wie Sie sehen, sind Fugenbürsten nicht unbedingt teuer und helfen Ihnen meiner Meinung nach schon dabei, speziell die Fugen zu säubern. Eine Breite, herkömmliche Haushaltsbürste können Sie zwar auch nutzen, diese kommt aber oft nicht in die Fuge hinein.

An elektrischen Fugenbürsten für Fliesen ist die Auswahl etwas beschränkt. Das oben vorgestellte Modell kann zwar auch für Fliesen und Fugen benutzt werden, ist dazu aber nicht ausschließlich konzipiert.

Fakt ist: Wer seine Fugen ordentliche reinigen möchte, wird auch fündig. Ich kann aus eigener Erfahrung die Fugenbürste von Fugenial zum Kauf empfehlen:

4%
FUGINATOR® Fugenbürste orange/blau – Bürste zur...*
  • UNIVERSELL EINSETZBAR: Mit der Fuginator Universalbürste können Zementfugen, Silkonfugen sowie Wandfugen effizient und hygienisch gereinigt werden ohne dabei Fugen und Fliesen zu beschädigen.
  • IDEALE KRAFTÜBERTRAGUNG: Der ergonomisch geformte Griff ist schonend zur Hand und eignet sich für Rechts- als auch Linkshänder. Für ein nachhaltiges Reinigungsergebnis ohne Kraftverlust und großen Aufwand.
  • LIEFERUMFANG: Komplett in Deutschland gefertigte Fugenbürste in orange mit blauen Nylonborsten. Schraub-Adapter für Stiel zum effektiven Reinigen von größeren Flächen im Stehen separat erhältlich.

Letzte Aktualisierung: 22.09.2020, Bilder von amazon.de