Skip to main content

Ihr Ratgeber über die Fliesenreinigung

Sprühwischer: Funktion, Vorteile, Kosten & Modelle

Bei einem Sprühwischer handelt es sich um einen Wischmopp in Kombination mit einem Wassertank. Der Tank für das Wasser und die Reinigungsmittel befindet sich bei den Modellen meist außen am Stiel. Bei so manchem Spray Mob ist er auch in den Stiel integriert.

Am oberen Stielteil ist zudem ein Griff angebracht, über den der Sprühmechanismus bedient wird. Ganz unten am Spray Mob sitzt der Reinigungsfuß. Darüber befindet sich die Sprühdüse. Sie betätigen den Griff und spritzen auf diese Weise ein wenig Flüssigkeit auf den Fließenboden. Danach beginnen Sie den Boden wie mit einem herkömmlichen Bodenwischer säubern.

Wie funktioniert so ein Sprühmob?

Der moderne Mopp mit Sprühfunktion erleichtert Ihnen das Wischen des Bodens. Wenn Sie sich einen Sprühwischer kaufen, müssen Sie ab sofort nicht mehr umständlich mit Eimer, Wischmopp und schmutzigem Wasser hantieren. Das ständige Bücken und Nachschieben des Putzeimers ist vorbei. Mit dem Sprühmob wischen Sie den Boden ohne großen Aufwand auf.

Der Eimer bleibt im Abstellraum. Sie füllen das Putzwasser einfach in den Wassertank und schon können Sie loslegen. Wenn Sie einen Wischmopp mit Sprühfunktion verwenden, werden Sie feststellen, dass Ihr Rücken und die Hände geschont werden. Das Wasser mit dem Reinigungsmittel befindet sich direkt am Wischer.

Der Tank kann direkt am Waschbecken befüllt werden. Sie müssen sich nicht mehr zum Putzeimer hinunterbeugen. Außerdem brauchen Sie keinen Mopp mehr auszuwringen. In der Folge kommen Sie auch mit keinem scharfen Reinigungsmitteln in Kontakt.

Vorteile

  • Wenn Sie einen Sprühwischer kaufen, erwerben Sie ein Fabrikat das schnell einsatzbereit ist.
  • Zudem lässt sich der Wischer flexibel einsetzen.
  • Er ist so konzipiert, dass Sie Ihre Böden in aufrechter Haltung reinigen werden.
  • Sie können das praktische Reinigungsgerät beinahe für alles Hartböden einsetzen.
  • Außerdem bewährt es sich auch beim Fenster reinigen.
  • Sie entscheiden wie viel Flüssigkeit Sie bei den Einsätzen verwenden möchten.
  • Da kein Wassereimer benötigt wird, sparen Sie im Abstellraum auch noch Platz ein.

Nachteile

  • Ein Bodenwischer mit Sprühfunktion ist für größere Fläche nicht optimal.
  • Sein Bezug muss häufig gewaschen werden.
  • Je nach Modell und Hersteller sind die Anschaffungskosten nicht gerade gering.

Worauf ist beim Kauf eines Bodenwischers mit Sprühfunktion zu achten?

In unserem Ratgeber zeigen wir Ihnen einige Kaufkriterien auf, die Sie im Auge behalten sollten. Sie wählen das Reinigungsgerät nach dem jeweiligen Einsatzort aus. Außerdem können Sie bei den Modellen zwischen Mikrofaser- und Bezügen aus Baumwolle wählen.

Sprühwischer

Ein Sprühwischer funktioniert wie ein Bodenwischer, hat aber einen Wassertank mit an Bord.

Anzuführen gilt es, dass Mikrofaser Erzeugnisse besonders umweltfreundlich sind und empfindliche Böden weniger stark angreifen als Produkte aus Baumwolle. Die Mikrofaser nimmt nicht zu viel Wasser auf, in der Folge werden auch die Böden nicht so sehr durchnässt. Baumwollbezüge können dagegen eine Menge Wasser speichern, daher bewähren sie sich bei stark verschmutzten Böden und bei Fließen.

Ein Wischer mit Sprühfunktion eignet sich eher für kleinere Flächen. Holzböden dürfen nicht zu stark befeuchtet werden, daher ist ein Wischmopp mit Sprühfunktion besonders ideal, denn Sie können damit die Feuchtigkeit regulieren.

Wählen Sie ein Modell bei dem sich der Wassertank einfach befüllen lässt. Ein Stiel aus Metall ist langlebiger als ein Kunststoffstab. Mit einem Wischer mit einem drehbaren Reinigungskopf erreichen Sie auch die schwer zugänglichen Ecken im Raum.

Wie teuer sind die verschiedenen Spray-Mobs?

Sie haben vor einen Sprühwischer zu kaufen? Diese Produkte sind in der Regel tolle Reinigungsgeräte die Sie für wenig Geld erwerben können. Sie erweisen sich als tolle Helfer im Alltag. Lästiges Bücken entfällt und außerdem müssen sie keine schweren Eimer mehr schleppen. Trotzdem gibt es diese Produkte bereits ab knapp 20 Euro im Online-Handel.

Allerdings geht es auch deutlich teurer. Im Online-Handel bei Amazon beispielsweise finden Sie auch Modelle die mit mehr als 150 Euro zu Buche schlagen. Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Fabrikat mit einer Edelstahlstange, bei dem sich der Kopf um 360° drehen lässt.

Bei günstigen Erzeugnissen ist es häufig schwierig Ersatzteile zu erhalten. Es ist möglich, dass bei einigen Modellen aus der unteren Preisklasse sogar nach einigen Einsätzen die Sprühfunktion versagt.

Bei Fabrikaten mit einem Anschaffungspreis um die 70 Euro ist manchmal sogar ein 24-Stunden Service inkludiert. Sie können dort anrufen, wann immer es Fragen zu dem Gerät zu stellen gibt.

Modelle wie der XER-Sprühwischer mit einem Preis von zirka 70 Euro, besitzen eine Düse, die den Boden in einem breiten Fächer anfeuchtet. Anders als bei billigen Wischern, die nur über einen kleinen Sprühradius verfügen wird bei dem XER-Wischer der komplette Bezug angefeuchtet. In der Folge kommt es auch zu keiner Streifenbildung und es werden gute Reinigungsergebnisse erzielt.

Hier ein paar ausgewählte Modelle

Sprühwischer von Jahsen

45,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen*
Sprühwischer von Aiglam

27,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen*
Vileda 1-2 Spray Bodenwischer

24,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen*

Ein Wegweiser durch die verschiedenen Wischer mit Sprühfunktion

WJMLS Mikrofaser-Sprühwischer: Dieser Bodenwischer aus der oberen Preisklasse ist mit einer Edelstahlstange ausgestattet. Das Gerät eignet sich zum Trocken- und Nasswischen. Der Kopf ist um 360° drehbar. Sobald Sie auf den Lichtbogengriff drücken, spritzt der Wassernebel in einer Fächerform auf die Böden. Der hochwertige WJMLS-Sprühwischer* verfügt über einen Mikrofaser-Bezug. Er bewährt sich beim Reinigen von Hartholzböden und Fließen.

Leifheit Komfort-Sprühwischer Easy Spray: Das Modell ist mit dem patentierten Leifheit Click-System ausgestattet. Ein spezieller Aufsatz ermöglicht den Einsatz und die Kombination verschiedener Stiele und Reinigungsgeräte. Die Sprühdüse des Wischers lässt sich exakt dosieren. Ein feiner Wassernebel mit einer selbst gemischten Reinigungslösung sorgt dafür, dass Sie mit dem Easy-Sprühwischer* (mit Mikrofaser-Bezug) auch empfindliche Parkett- und Laminatböden reinigen können.

Vileda Spray & Clean-Sprühwischer: Dieser Wischer ist mit einer 180° drehbaren Wischerplatte mit Mikrofasern versehen. Der Sprühtank wird per Knopfdruck bedient. Sie können den Tank einfach mit einem Universalreiniger befüllen. Dieses Reinigungsgerät von Vileda ist auch für empfindliche Untergründe (Laminat, Parkett) geeignet.

Leifheit-Sprühwischer Pico Spray S: Der Wischer mit dem Wassertank und der Sprühfunktion kommt ganz ohne Eimer aus. Ein feiner Wassernebel sorgt dafür, dass Sie den Leifheit-Sprühwischer auch auf empfindlichen Holzböden und natürlich auch zur Fließenreinigung verwenden können. Bedient wird das Gerät mit einem Druckhebel am Griff. Es wird mit zwei Mikrofaser-Wischtüchern geliefert.

Welche sind die führenden Hersteller?

Leifheit: Vom bekannten Hersteller Leifheit wird eine große Vielfalt praktischer Haushaltshelfer auf den Markt gebracht. Neben dem klassischen Wischmopp finden Sie von dem Anbieter auch Dampfreiniger, Akkusauger und Leifheit-Sprühwischer.

Vileda: Auch der Anbieter Vileda hat ein großes Sortiment von Reinigungsgeräten, wie Bodenwischer, Besen, Kehrsets, Fensterreiniger, Saugroboter und Dampfreiniger im Angebot. Zu den Erzeugnissen von Vileda gehören auch Bodenwischer mit einer Sprühfunktion.

Aiglam Sprühwischer*

Aiglam: Reinigungsgeräte mit Sprühfunktion aus dem Hause Aiglam sind mit Mikrofaserpads ausgestattet. Sie liegen in einer eher niedrigen Preisklasse. Trotzdem sind die Produkte für die effiziente Reinigung von Hartholzböden und Fließen bestens geeignet.

Cleanmaxx: Mit den Wisch Systemen von Cleanmaxx* ist für gründliche Sauberkeit gesorgt. Die Erfolgsgeschichte dieser Marke begann bereits im Jahre 1973. Damals gab es nur einen einzigen Mitarbeiter. Das deutsche Familienunternehmen mit dem Hauptsitz in Schleswig-Holstein ist mittlerweile beinahe in allen Bereichen der Reinigung vertreten. Es bringt neben Cleanmaxx-Sprühmobs auch Staubsauger, Dampfreiniger, Saugroboter, Fensterreiniger und diverse Zubehörartikel in den Handel.

Wo kann man Modelle erwerben?

Wenn Sie einen Bodenwischer mit Sprühfunktion erwerben, dann erhalten Sie ein sehr praktikables Produkt, mit dem Sie den Boden nass sprühen und sofort wieder aufwischen können. Sie erhalten diese Erzeugnisse beim Baumarkt in der Stadt.

Ein weitaus größeres Sortiment bieten Ihnen allerdings bekannte Online-Händler wie etwa Amazon. Dort finden Sie die Produkte zu erschwinglichen Preisen in den unterschiedlichsten Ausführungen. Sie werden von etablierten Herstellern angeboten. Filterfunktionen helfen Ihnen beim Preis- und Produktvergleich der diversen Spray-Mopps.

Die Produkte werden Ihnen innerhalb einiger Werktage nach Hause geliefert. Sie suchen sich den Bodenwischer Ihrer Wahl bequem im Wohnzimmer auf dem Sofa liegend aus. Im Internet sind Sie an keine Öffnungszeiten gebunden. Dank des großen Angebots können Sie beim Online-Kauf eventuell sogar ein gutes Schnäppchen machen.

Sprühwischer ansehen*

Alles über die Anwendung eines Sprühmobs

Sprühwischer benutzen

Sprühwischer benutzen: Schritt-für-Schritt!

Diese Reinigungsgeräte sind selbstverständlich nur für Hartböden geeignet. Mit einem Sprühwischer können Sie die verschiedensten glatten Oberflächen reinigen. Er eignet sich zum Aufwischen von Laminat, Parkett, Dielenböden, Fließen und PVC-Böden. Sie können mit dem Wisch System auch Marmor- und Natursteinböden reinigen.

  • 1. Schritt: Vor dem Aufwischen sollten Sie den Boden mit einem Staubsauger absaugen und dabei alle größeren Staubpartikel entfernen.
  • 2. Schritt: Zuerst bringen Sie das wiederverwendbare Mikrofaserpad an die Bodenplatte des Wischers an. Das ist mit einem Griff erledigt, den bei den meisten Fabrikaten sorgt ein praktisches Klett System, dass der Wisch Bezug fest am Sprühmob sitzt. Bei anderen Geräten wiederum werden die Bezüge auf die Wischerplatte aufgezogen oder sie werden dort eingeklemmt.
  • 3. Schritt: Nun füllen Sie kaltes oder warmes Wasser in den Sprühtank. Außerdem können Sie noch einige Spritzer Reinigungsmittel hinzufügen.
  • 4. Schritt: Der Spray Mob ist schnell einsatzbereit, daher können Sie jetzt schon loslegen. Dazu drücken Sie einfach den Auslöser am Griff, um den Sprühmechanismus auszulösen. Sie spritzen etwas Wasser auf den Boden und schon lassen sich sogar hartnäckiger Schmutz und Flecken entfernen. Mithilfe des Spray Mopps erreichen Sie in der Regel selbst die schwer zugänglichen Ecken und Winkel Ihrer Wohnung.
  • 5. Schritt: Nach dem Wischen wird das Mikrofaserpad (einige Modelle sind auch mit einem Baumwoll-Wischbezug ausgestattet) entfernt. Der Bezug lässt sich im Allgemeinen sogar in der Maschine waschen. Nachdem er trocken ist, kann er wieder am Wischmop mit Wassertank angebracht werden.

Werden Fließen und andere Böden mit dem Bodenwischer mit Wassertank sauber?

In die Sprühwischer-Tanks können Sie auch Reinigungsmittel einfüllen, die sich für die kleinen Plastiksprühflaschen eignen. Sie können den Tank sogar mit Essigwasser befüllen. Die Sprühfunktion wird mit dem Handzug im Griff aktiviert. Viele der Modelle sind mit Mikrofaser Bezügen ausgestattet. Sie können mehr Flüssigkeit speichern als Baumwoll-Überzüge.

Diese modernen Spray-Mopps punkten nicht nur mit Komfort und Flexibilität. Auch die Reinigungsergebnisse können sich in der Regel sehen lassen. Nicht umsonst sind diese Geräte mittlerweile sehr beliebt. Sie können in der Regel durchaus mit einem herkömmlichen Mopp (englisch Mop) mithalten. Die meisten der Bezüge sind wiederverwertbar. Sie werden ausgewaschen und können dann wieder angebracht werden. Beginnen Sie am besten beim am wenigsten verschmutzen Raum mit der Reinigung und arbeiten Sie sich zum schmutzigsten Zimmer vor.

Achten Sie darauf, dass der Wischbezug immer gleichmäßig feucht ist. Dann kommt es auch zu keiner Streifenbildung. Sobald er allerdings zu stark verschmutzt ist, muss er ausgetauscht oder mit warmen Wasser ausgewaschen werden. Danach können Sie den Bezug sofort wieder verwenden.

Zu einer Auswahl von Sprühwischern

Welche Wischbezüge kommen bei Wischmop mit Sprühfunktion zum Einsatz?

Meist werden Ihnen diese Reinigungsgeräte mit den passenden Bezügen aus modernen Mikrofasern geliefert. Im Allgemeinen befindet sich sogar ein Ersatz-Bezug im Lieferumfang. Außerdem ist auch die Befestigung der Wischbezüge unterschiedlich.

Einige der Erzeugnisse werden mit den bereits vorhandenen Klettstreifen fixiert. Andere wiederum werden eingeklemmt oder die Wischplatte wird einfach überzogen. Viele der Bezüge können Sie in der Maschine waschen. Ein Etikett mit Temperaturanzeige am Wischer weist Sie daraufhin.

TIPP: Herkömmliche Mikrofaser-Wischbezüge* können Sie bis zu 100 Mal in der Maschine waschen. Allerdings sollten Sie auf Weichspüler verzichten.

Vor dem Aufwischen ist es ratsam, die Böden von Tierhaaren, groben Schmutzrückständen und Krümel zu befreien. Saugen Sie den Untergrund gründlich ab, andernfalls könnten die Wischbewegungen unschöne Streifen hinterlassen. Ein Bodenwischer mit Wassertank eignet sich für alle Anwender, die ihre Böden, Fenster und Fließen schnell und unkompliziert reinigen möchten.

Zum Abschluss der aktuelle Sprühwischer-Bestseller, den Sie derzeit bei Amazon erhalten:

10%Bestseller Nr. 1
Aiglam Sprühwischer,300ML Bodenwischer mit...*
  • 【Humanisiertes Design】 Unschädlich für den Boden, wiederverwendbares Mikrofaserpad für alle Bodentypen wie Hartholz, Laminat, Keramikfliesen usw. Ergonomische Handgriffsteuerung und Stablänge. Machen Sie die Bodenreinigung einfach und unkompliziert. Kein Bücken, kein Eimer Alles, was Sie tun müssen, ist den praktischen Auslöser am Griff zu drücken, um den benötigten Kaltwassernebel zu erhalten.

Letzte Aktualisierung: 4.04.2020, Bilder von amazon.de