Skip to main content

Ihr Ratgeber über die Fliesenreinigung

Dampfreiniger für Fliesen: Funktion, Vorteile & Nachteile

Das Fliesen reinigen kann ganz einfach und bequem sein, nämlich dann, wenn Sie das mit heißem Dampf erledigen. Dafür gibt es spezielle Geräte, sogenannte Dampfreiniger. Wesentlicher Vorteil bei Heißdampf ist, dass Ihre Fliesen nicht nur sauber sondern auch (in hygienischem Sinne) rein werden. In diesem Beitrag geht es daher darum, welche Dampfreiniger für Fliesen geeignet sind und was es bei diesen Geräten generell zu beachten gilt.

Warum überhaupt heißer Dampf?

Dampf hat eine gewisse Grundkraft (man bedenke beispielsweise die Leistungsfähigkeit einer Dampflokomotive) und ist somit auch gut geeignet Flecken von Fliesen und anderen Materialien zu entfernen. Ab 100 Grad Celsius verdampft Wasser und wird zu Wasserdampf. In einem Dampfreiniger kommt es – bedingt durch den vorherrschenden Druck – zu noch höheren Temperaturen /rund 130 bis 150 Grad Celsius sind, je nach Modell, keine Seltenheit).

Wie funktioniert ein Dampfreiniger?

Erst müssen Sie den Tank Ihres Dampfreinigers mit Wasser befüllen. Die Tankgrößen bewegen sich üblicher Weise meiner Erfahrung nach im Bereich von 250 bis 1.000 ml.

Da Dampfreiniger mit Druck und Hitze arbeiten, verlässt der „Heißdampf“ den Reiniger durch eine Düse mit sehr hoher Geschwindigkeit und „reißt“ gleichsam den Schmutz vom Boden heraus. Anschließend bildet sich Kondensat, da der heiße Dampf am Fliesenboden abgekühlt und wieder verflüssigt wird. Durch diese Methodik arbeitet ein Dampfreiniger eher physikalisch als chemisch und daher natürlicher als viele Reinigungsmittel.

Eine Weiterentwicklung zu einem Dampfreiniger stellt ein Dampfsauger dar. Dieser löst Schmutz und saugt ihn in einem zweiten Arbeitsschritt ab.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Dampfreiniger?

Nun, hier habe ich ein paar Vorteile von Dampfreinigern und ihrer Arbeitsweise aufgelistet:

  • Hygienische Reinigung und abtöten von Keimen und Bakterien aufgrund der Hitze möglich.
  • Belastet die Umwelt geringer, da keine chemischen Reinigungsmittel erforderlich sind.
  • Entfernt Schmutz, Fette und Kalk (normaler Weise rückstandsfrei)
  • Bindet Staub und wirbelt ihn nicht herum (wie das beispielsweise beim Kehren passiert).
  • Für Allergiker empfehlenswert (keine Chemie, kein Staub).
  • Es ist ein geringer Kraftaufwand erforderlich.
  • Sehr sparsam: Aus 1 Liter Wasser kann man bis zu 1.700 Liter Wasserdampf gewinnen, was für eine kleine Wohnung ausreicht.
  • Reinigung auch in schwer zugänglichen und engen Stellen möglich.

Aber ich möchte nicht verschweigen, dass es auch ein paar kleine Nachteile gibt:

  • Materialien, die empfindlich auf Temperatur reagieren, können Schmelzen und kaputt gehen.
  • Verletzungen auf der Haut sind bei der großen Hitze leichter möglich
  • Es gibt einen gewissen Energieverbrauch aufgrund der Notwendigkeit das Wasser zu erhitzen.

Meiner Ansicht nach überwiegen jedoch die Vorteile bei Weitem und wenn Sie mich nach dem richtigen Reinigungsmittel für keramische Bodenbeläge fragen, würde ich als Antwort ganz klar einen Dampfreiniger für Fliesen nennen. Hier bekommen Sie eine Übersicht über Fliesen Dampfreiniger und einen Vergleich zwischen den einzelnen Modellen:

Vergleichstabelle der Dampfreiniger

Welche Arten von Dampfreinigern gibt es?

Wie bei vielen Produkten ist die Auswahl unter verschiedenen Geräten hoch und mittlerweile haben sich einige verschiedene Gerätetypen als Dampfreiniger für Fliesen heraus kristallisiert:

Bodendampfreiniger

Bodendampfreiniger bei Amazon ansehen*

Diese Geräteart ist die meiner Ansicht nach mit Abstand am häufigsten eingesetzte. Diese besitzen einen Wassertank mit hohem Volumen, mit dem Sie auch sehr große Flächen ohne Unterbrechung reinigen können. Meistens nehmen Sie den Schmutz über ein Mikrofasertuck vom Boden auf, während Sie den Dampf aufbringen.

Dampfsauger

Dampfsauger sind eine leicht abgewandelte Form des klassischen Dampfreinigers. Diese bringen zwar Heißdampf ebenfalls auf Ihre Fliesen auf, saugen diesen dann aber wieder ab.

Handdampfreiniger

Ein sehr pragmatisches und einfaches Gerät sind sogenannte Handdampfreiniger. Diese sind sehr handlich und rasch bei der Stelle, sodass sie bestens für kleinere Flächen geeignet sind. Auch die „Dampfente“ fällt in die Kategorie der leichten Handreiniger. Mit Ihr können Sie kleine Wandflächen, Spiegel und dergleichen gut reinigen.

Wie viel kostet ein Dampfreiniger?

Nun, ein gutes Modell kann auch schon ein paar Hundert Euro kosten, wobei es (speziell bei den Dampfbesen) auch relativ preiswerte Modelle zu erstehen gibt. Ein Dampfbesen hat auch sonst einige Vorteile – daher habe ich weiter unten auch einige Modelle im Detail beschrieben.

Dampfreiniger für Bodenfliesen

Ein Fliesenbelag ist grundsätzlich ein sehr einfach zu reinigender Boden. Dennoch sammelt sich im Laufe der Zeit Schmutz und Staub an.

Bevor Sie Ihre Fliesen mit einem Dampfreiniger säubern sollten Sie diese daher mit einem Staubsauger oder Besen vom Schmutz befreien. Lurch und Staub können mit Nässe vermengt ein sehr unansehnliches Bild ergeben. Mit dem Dampfreiniger entfernen Sie danach den wirklich festsitzenden Schmutz.

Wenn Sie Ihren Dampfreiniger für Bodenfliesen benutzen lesen Sie sich auch unbedingt die Bedienungsanleitung des jeweiligen Herstellers durch. Es gibt (wie überall) gewisse Unterschiede in Handhabung und Nutzung zwischen den einzelnen Modellen. Außerdem gibt es Unterschiede zwischen Böden aus Terracotta, Marmor und Granit.

Dampfreiniger für Fliesen

Dampfbesen*

Füllen Sie Ihr Gerät mit Wasser und nehmen Sie es in Betrieb. In der Regel dauert der Erhitzungsvorgang rund 15 Minuten. Die Temperaturen betragen normaler Weise im privaten Hausgebrauch maximal 150 Grad.

Wenn das Gerät bereit ist, können Sie auch schon loslegen und den Boden mit gleichmäßigen Bewegungen vom Schmutz befreien.

Wie oben bereits erwähnt, wir Ihr Boden nicht nur sauber sondern auch rein. Und das im hygienischen Sinn. Die hohen Temperaturen töten Bakterien, Pilze, Milben und dergleichen ab, was Allergiker besonders freuen dürfte.

Nachdem sie fertig sind, wischen Sie die Fläche mit einem fusselfreien Tuch am besten trocken. Manche Beläge können Sie auch Lufttrocknen lassen. Achten Sie dabei aber darauf, dass keine Wasserränder stehen bleiben.

Hier lesen Sie übrigens welcher Dampfreiniger im Angebot ist.

Dampfreiniger für Wandfliesen

Wenn Sie Ihren Dampfreiniger* für Wandfliesen verwenden möchten, ist die Anwendung prinzipiell dieselbe. Es gibt hier aber auch spezielle Aufsätze und Düsen, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Führen Sie dabei den Gerätekopf immer von oben nach unten und nicht umgekehrt. Die Handdüse muss die Fliesen dafür nicht unbedingt berühren.

Tipp: Bei heiklen Fliesen mit Farbmusterungen und Bordüren vermindern Sie am besten den Druck um diese Flächen nicht zu beschädigen. Alternativ dazu vergrößern Sie eventuell auch den Abstand zur Fliese.

Dampfreiniger für Fliesenfugen

Verwenden Sie für die Reinigung von Fliesenfugen eine Fugenbürste*, die die meisten Geräte bereits im Lieferumfang dabei haben sollten.

Denken Sie daran, den Wassertank gegebenenfalls aufzufüllen.

Nun gehen Sie von Fuge zu Fuge. Dies ist zwar etwas mühsam aber doch zweckmäßig. Am besten Sie säubern die Fugen von oben nach unten und dann jede Querfuge bis zu nächsten durchgehenden. So können Sie keine übersehen.

Wenn Sie fertig sind, trocknen Sie die Fliesen mit einem Mikrofasertuch nach. Bei großen Wandflächen sollten Sie gegebenenfalls zwischendurch trocken wischen.

Tipp: Silikonfugen sind eine eigene Liga. Wenn Sie diese zu oft und zu lange mit Wasserdampf behandeln, können sie Schaden nehmen. Daher nur kurz bedampfen und einigen Abstand halten.

Dampfreiniger für zu Hause

Vileda Steam Dampfreiniger

59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen*
Dampfreiniger FSM1630 von Black und Decker

89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen*
Dampfreiniger SC 3 von Kärcher

116,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

Was gibt es noch über Dampfreiniger für Fliesen zu wissen?

Wie oben bereits angedeutet, ist auch ein Dampfreiniger für Fliesen kein Allheilmittel. Verfärbet Fliesen erhalten natürlich nicht wieder ihre Ausgangsfarbe zurück. Aber mit der Entfernung von Fetten und Schmutz könnte die Ursprungsfarbe wieder zum Vorschein kommen.

Hier noch eine Kurzzusammenfassung über die wesentlichen Eigenschaften, Vor- und Nachteile eines Dampfreinigers:

  • Funktioniert einfach und schnell
  • Reinigt ohne Chemie
  • Entfern hartnäckigen Schmutz
  • Bakterien, Pilze und Milben werden entfernt
  • Vielseitig nutzbar
  • tiefenwirksame Reinigung
  • geeignet für Fugen aus Mörtel, Zement oder mit Kunststoffanteilen
  • Anschaffung etwas preisintensiv
  • Vorsicht bei Kindern geboten
  • Kann sehr heiß werden

Fazit zu Dampfreinigern

Ein Dampfreiniger für Fliesen ist sehr praktisch und kann Ihnen nicht nur beim Bodenreinigen helfen sondern auch bei Armaturen, Spiegeln, Fenstern, etc. Er ist aber kein Allheilmittel. Haben Sie Allergiker im Haus und möchten auf chemische Reinigungsmittel verzichten, ist er aber garantiert das richtige für Sie. Im gut sortierten Fachhandel werden Sie sicher fündig werden. Sehen Sie sich auch weiter auf dieser Webseite um und erfahren Sie hier mehr über unterschiedliche Dampfreiniger-Modelle.

Hier der aktuelle Amazon Bestseller bei den Dampfreinigern, den Sie sich unbedingt auch einmal bei Amazon ansehen sollten:

42%Bestseller Nr. 1
Vileda Steam XXL Power Pad Dampfreiniger*
  • Dampfreiniger für die gründliche und hygienische Reinigung - 99,9 Prozent der Bakterien werden beseitigt
  • 99,9 Prozent der Bakterien werden beseitigt
  • Extra große Bodenplatte (40 cm) - ideal für große Haushalte

Letzte Aktualisierung: 26.01.2021, Bilder von amazon.de