Skip to main content

Ihr Ratgeber über die Fliesenreinigung

Küchenfliesen reinigen: Fett und Schmutz entfernen

Lebensmittel, Flüssigkeiten, Öle und Fette – die hauptsächlichen Verursacher von Schmutz in der Küche möchten auch irgendwie wieder entfernt werden. Doch welche Möglichkeiten gibt es dazu? Und welche Reinigungsmittel wirken? Das alles haben wir versucht in diesem Artikel über das Reinigen von Küchenfliesen zusammengefasst.

Haben Sie einen anderen Bodenbelag als Feinsteinzeug, lesen Sie auch den jeweiligen Spezialartikel aus dieser Kategorie: Bodenfliesen reinigen

Welche Reinigungsmittel sind für Küchenfliesen geeignet?

Üblicher Weise befinden sich Fliesen in der Küche hauptsächlich an zwei Orten: Am Boden als klassische Bodenverfliesung und meist oberhalb der Arbeitsplatte. Es stehen Ihnen hier eine Reihe geeigneter Reinigungsmittel zur Auswahl

Bodenfliesen in der Küche säubern

Bodenfliesen haben im Falle der Küche jetzt keine sonderlich hohen Ansprüche. Natürlich wird das eine oder andere Mal etwas Ausgeleert, Verschüttet oder es fallen Lebensmittel auf den Boden – aber das ist nichts, was meiner Ansicht nach aus dem Rahmen fällt (so verhält es sich zumindest bei mir zu Hause).

Fliesen Küche reinigen

Mit einem Bodenwischer ist das Küchenfliesen reinigen im Normalfall kein Problem.

Dennoch wird es auch erforderlich sein, regelmäßig eine (nasse) Unterhaltsreinigung durchzuführen. Bei mir daheim passiert die in aller Regel einmal pro Woche. Ansonsten wird nach Bedarf zusammengefegt.

Als Reinigungsmittel kommt (in den meisten Fällen) ein Reiniger für Feinsteinzeug in Betracht, wie zum Beispiel dieser hier von Lithofin*. Es handelt sich um ein sehr ergiebiges Konzentrat, das wachsfrei sowie mild-alkalisch ist und (meistens) auch keine Streifen verursacht.

Wie Sie die Bodenfliesen in der Küche reinigen, erfahren Sie weiter unten auf dieser Seite.

Wandfliesen in der Küche putzen

Etwas anders verhält es sich bei den Wandfliesen in der Küche: Diese sind meistens als Schutz gegen Spritzer und Flecken gedacht. Nachdem es in unseren Breitengraden üblich ist, viel Fettes zu kochen und zu backen, bestehend die Verunreinigungen an der Wand häufig aus Fettflecken.

Um diese Flecken zu lösen, benötigen Sie ein Reinigungsmittel, das nicht nur säubert sondern auch Fett löst.

Stark fettige Küchenfliesen reinigen

Fettlöser bei Amazon ansehen*

Geeignet ist dazu beispielsweise einfaches Geschirrspülmittel, das aufgrund seiner Nutzung gegen Speisereste natürlich auch fettlösende Eigenschaften aufweist.

Eine weitere Möglichkeit ist es, speziell Fettlöser zu verwenden, wie diesen hier von Leifheit*. Er ist für alle Küchenflächen geeignet und entfernt dank hoch alkalischer Lösung Fette sowie Öle effizient. Mit nur wenigen Tropfen kann das reinigungsstarke Putzmittel laut Hersteller selbst eingebranntes oder eingetrocknetes Fett mühelos sowie schnell entfernen.

Wie Sie Ihre Küchenfliesen reinigen – Schritt für Schritt

Auch hier wieder zwei Ansätze: Einmal für die Bodenfliesen und einmal für die Wandfliesen.

Schritt für Schritt zu sauberen Bodenfliesen im Küchenbereich

Zum Wischen Ihrer Bodenfliesen verwenden Sie am besten entweder einen Wischmopp oder einen Bodenwischer. So gehen Sie vor:

  • 1. Schritt: Als erstes entfernen Sie am besten die gröbsten Verschmutzungen, die beim Nasswischen störend wären. Dazu zählen größere Lebensmittelbrocken, Krümel, Haare, etc. Fegen oder staubsaugen sind hier die wirksamsten Methoden.
  • 2. Schritt: Danach wischen Sie die Flächen am besten nass und verwenden dazu entweder ein geeignetes Hausmittel Für Fliesen oder einen speziellen Reiniger für den jeweiligen Bodenbelag, wie zum Beispiel diesen hier für normales Feinsteinzeug von Mellerud*.
  • 3. Schritt: Handelt es sich um hartnäckige Flecken, sollten Sie Zwischendurch auch mit einer geeigneten und eher weichen Bürste diese entfernen. Das gilt für die Fliesen selbst als auch für die Fugen.
  • 4. Schritt: Arbeiten Sie immer so, dass Sie von der dem Ausgang aus der Küche gegenüberliegenden Eck bis zum Ausgang wischen.
  • 5. Schritt: Lassen Sie die Fliesen nun entweder trocknen oder wischen Sie mit einem trocknen und sauberen Mikrofasertuch nach, um beispielsweise Schlieren zu vermeiden.

Bei hartnäckigen Flecken können Sie auch einen Intensivreiniger* verwenden.

Wandfliesen in der Küche richtig reinigen

Bei Wandfliesen nehmen Sie entweder einen (weichen) Schwamm, ein Mikorfasertuch* oder ein Baumwolltuch zur Hilfe:

  • 1. Schritt: Entfernen Sie auch bei den Wandfliesen vorher grobe Verschmutzungen. Dies werden in erster Linie Krusten sein.
  • 2. Schritt: Danach richten Sie sich Ihr bevorzugtes Reinigungsmittel (wie beispielsweise warmes Wasser und einen Reiniger mit Fettlösewirkung) her. Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist.
  • 3. Schritt: Wischen Sie mit dem ausgerungenen Schwamm/Tuch über die Flächen. Hartnäckige Verschmutzungen lösen Sie mit einer Reinigungs- oder Fugenbürste*.
  • 4. Schritt: Im Normalfall lösen die speziellen Reinigungsmittel sowie das warme Wasser das Fett und die Flecken sehr gut und Sie können danach mit klarem Wasser nachspülen.
  • 5. Schritt: Lassen Sie die Flächen nun abtrocknen oder entfernen Sie die Feuchte mit einem sauberen Mikorfasertuch*.

Spezialfall: Stark fettige Küchenfliesen reinigen

Stark fettige Küchenfliesen sollten Sie vor der Unterhaltsreinigung erst einmal einweichen, damit diese danach leichter zu entfernen sind.

Geben Sie dazu ein Fettlösemittel* und etwas Wasser direkt auf den Fleck. Lassen Sie das Ganze einige Zeit einwirken.

Im Anschluss daran führen Sie die Unterhaltsreinigung ganz normal, wie oben beschrieben, durch. Der betroffene Fleck müsste nun leichter zu entfernen sein.

Ein meiner Ansicht nach sehr guter Fliesenreiniger, der speziell bei Küchenfliesen praktisch und auch fettlösend wirkt, ist dieser Universalreiniger, den Sie sich bei Interesse unbedingt auch einmal näher ansehen sollten:

Sanct Bernhard Orangen-Universalreiniger Konzentrat mit...*
  • Universalreiniger superstark, herrlich duftend für Böden, Fliesen, Geschirr, Waschbecken, Möbel usw.
  • Beseitigt auch hartnäckigen Schmutz, Fett, unangenehme Gerüche, Ablagerungen und gibt einen strahlenden Glanz.
  • Hinterlässt einen natürlich-frischen, belebenden Duft.

Letzte Aktualisierung: 4.04.2020, Bilder von amazon.de