Skip to main content

Ihr Ratgeber über die Fliesenreinigung

Terrazzo Fliesen reinigen

Bei Terrazzo handelt es sich um einen fugenlosen Bodenbelag, der unmittelbar auf den vorbereiteten Untergrund aufgebracht wird. Die Grundschicht bildet ein Bindemittel aus Zement oder gebranntem Kalk. In diese Schicht werden Ziegel- oder Gesteinssplitt in verschiedenen Farben eingelassen.

Dabei können unterschiedliche Materialien und Korngrößen zum Einsatz kommen, unter anderem Quarz, Granit, Marmor, Kalkstein oder Dolomit. Als Träger des Terrazzobodens dient eine Estrichschicht. Auf diese wird die Terrazzoschicht aufgetragen. Im Anschluss wird der körnige Boden durch Walzen verdichtet. Zudem wird er mehrfach poliert und geschliffen.

Als Alternative gibt es auch Terrazzofliesen oder Terrazzoplatten, die schneller und einfacher verlegt werden können. Die körnige Struktur verleiht dem Terrazzoboden seine unverwechselbare Optik. Sie erschwert aber auch Reinigung und Pflege. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie mit geeigneten Mitteln und Methoden Terrazzo Fliesen reinigen können.

Die Bodeneigenschaften von Terrazzo schützen

Die rutschhemmenden Eigenschaften können durch Sandstrahlen, Absäuern, Schleifen oder Stocken erzielt oder verbessert werden. Beachten Sie, wenn Sie alten Terrazzo reinigen, dass dieser Boden kratzempfindlich und empfindlich gegenüber Säuren ist. Vermeiden Sie auch scharfe Scheuermittel und Bürsten mit zu harten Borsten.

Wenn Terrazzo im Freien oder in Feuchträumen verlegt wird, muss er regelmäßig mit geeigneten Mitteln imprägniert werden. So bleibt er wetterfest und feuchtigkeitsbeständig.

Terrazzo versiegeln und reinigen

Mit einer fachgerechten Reinigung und Versiegelung* können Sie den Terrazzoboden vor Verschleiß und Verschmutzung wirksam schützen. Durch das Polieren erhält der Boden nicht nur einen vorzüglichen Glanz, sondern wird auch widerstandsfähiger und erzielt eine gute Rutschhemmung.

Zur Einpflege sollten Sie den Terrazzo daher versiegeln. Dadurch ergibt sich eine schmutz- und wasserabweisende Schicht, welche die Unterhaltsreinigung erleichtert. Erneuern Sie diese aber regelmäßig.

Die Unterhaltsreinigung von Terrazzoböden

Reiniger für Terrazzo*

Die Unterhaltsreinigung von Terrazzoböden besteht aus Kehren, Sauge und Wischen. Beseitigen Sie durch Fegen zunächst den gröbsten Schmutz. Terrazzo Fliesen reinigen Sie am besten mit einem geeigneten Reinigungsmittel*. Diese bilden einen Pflegefilm. Diesen polieren Sie mit Hilfe eines Pads oder einer weichen Bürste ein.

Größere Flächen können Sie mit einer Scheuersaugmaschine behandeln, falls Sie so eine besitzen. Zum Schutz vor Kratzern verwenden Sie am besten Natur- oder Nylonbürsten. Nach der Behandlung mit Polymer- oder Schmierseife wischen Sie den Boden gründlich.

Rutschhemmende Terrazzo Fliesen reinigen Sie am besten mit einfachen Haushaltsreinigern, weil Hochglanzpflegemittel die rutschhemmende Schicht angreifen würden. Hier alles, was Sie für die Unterhaltsreinigung von Terrazzoböden benötigen, auf einen Blick:

  • Besen, Handfeger und Kehrblech
  • Polymer- oder Seifenwischpflegemittel
  • Pads, Bürste oder Scheuersaugmaschine*
  • Eimer, Wasser, Schrubber, Bodenwischtuch

Terrazzo reinigen: Worauf Sie verzichten sollten

Auch im Bad und in der Küche verlegte Terrazzoböden sollten nicht mit Scheuerpulver, Sanitärreinigern und sauren Reinigern behandelt werden. Flecken aus Fruchtsaft oder Cola sollten so schnell wie möglich beseitigt werden, weil die enthaltene Säure den Steinboden angreift und seine Oberfläche aufraut.

Verzichten Sie außerdem auf abrasive Tücher, Rad und Schwämme, die Kratzer in der Oberfläche verursachen würden. Im Freien sollten Sie auf Terrazzoboden kein Streusalz anwenden. Um Abnutzung und Kratzer zu vermeiden, empfiehlt es sich, im Eingangsbereich ein Sauberlaufsystem zu installieren. Dies schont den Terrazzoboden im Eingangsbereich

Kratzer und Abrieb auf Terrazzoböden können Sie durch Überschleifen beseitigen. Wenn Sie einen alten Terrazzo reinigen wollen, sollten Sie das Folgende beachten, um den Reinigungsvorgang effektiver zu gestalten:

  • Boden bzw. Fliesen regelmäßig imprägnieren
  • Sauberlaufsystem im Eingangsbereich installieren
  • raue oder scharfe Einwirkungen auf die Oberfläche vermeiden
  • alkalische statt saure Reinigungsprodukte verwenden
  • Boden vor Säuren schützen

Geeignete Reinigungs- und Pflegemittel für Terrazzofliesen

Zur Reinigung von Terrazzoböden ist zum Beispiel der SOFIX Steinbodenreiniger* geeignet: 

Er ist der Spezialist für Granit, Terracotta, Marmor, Fliesen, Terrazzo und Schiefer für den Innen- und Außenbereich. Vor der ersten Anwendung ist die Fläche gründlich ausreichend zu reinigen. Anschließend geben Sie den SOFIX Steinreiniger unverdünnt auf die Flächen und verteilen Sie diesen anschließend mit einem feuchten Tuch oder Schwamm. Beim anschließenden Trocknen entsteht der natürliche Glanz.

Zur regelmäßigen Pflege geben Sie den Steinreiniger am besten ins Wischwasser. Dazu werden zwei Verschlusskappen (80 ml) Produkt auf 5 Liter Wasser gegeben und die Flächen mit dieser Lösung gewischt.

Hier können Sie sich dieses gut rezensierte Produkt auch im Detail ansehen:

SOFIX Stein, Steinbodenreiniger, 1 l, mit einer...*
  • SOFIX Stein ist der Spezialist für Steinböden und eine Rundum-Versorgung sowohl für Kunst- als auch für Naturstein
  • Mit Sofix Steinreiniger werden Böden, Treppen oder Fensterbänke mühelos vom Schmutz befreit und erhalten gleichzeitig eine schmutzabweisende Glanzschicht dank des speziellen Pflege-Wirkstoffs
  • Die schmutzabweisende Glanzschicht schützt ebenfalls vor Verwitterung und sorgt für eine erhöhte Strapazierbarkeit

Letzte Aktualisierung: 5.04.2020, Bilder von amazon.de