Dreckige Fliesenfugen reinigen: So gehen Sie dabei vor

Dreckige Fliesenfugen reinigen
Dreckige Fliesenfugen reinigen

Lesen Sie hier, wie Sie dreckige Fliesenfugen reinigen und pflegen können.

Nicht, dass es reichen würde, wenn Fliesen schmutzig werden – nein, meist machen die Fugen die größten Probleme. Die kleinen Vertiefungen sorgen dafür, dass Schmutz und Wasser noch besser bestehen bleiben können. Ein guter Nährboden für Schimmel und andere Verschmutzungen, die man in Räumen nicht brauchen kann. Erfahren Sie daher, wie Sie dreckige Fliesenfugen reinigen und wie Sie dabei vorgehen.

Mit welcher Fuge haben Sie es zu tun

Erst ist einmal die Frage zu klären, um welche Fuge es sich handelt. Ganz grundsätzlich unterscheidet man zwei Arten: Silikonfugen (bzw. elastische Fugenwerkstoffe) und Zementfugen.

Silikonfugen sind elastisch und beweglich und werden oft dort angewendet, wo zwei unterschiedliche Materialien sich treffen (Beispiel: Keramikwaschbecken und Fliesenwand) oder wo es Übergänge bei Fliesen erfordern (Beispiel: Wandfliese zu Bodenfliese in der Dusche).

Zementfugen treten häufiger auf, da diese die Standardfuge darstellen, wenn Sie so wollen. Sie ist eine starre Masse und besteht in aller Regel aus fein aufbereitetem Zement, Farbpigmenten und Füllmitteln (ohne Kunststoffanteil).

Es gibt auch Zementfugen mit einem Kunststoffanteil. Diese werden als kunststoffvergütete Zementfugen bezeichnet. Diese kommen meiner Erfahrung nach bei höheren Anforderungen zum Einsatz, also zum Beispiel bei Terrassen, Fliesen mit geringer Wasseraufnahme oder auch bei Bodenheizungen.

Hier sehen Sie den unterschied zwischen Zementfugen und Silikonfugen.

Was können Sie vorbeugend tun?

Nun, damit Sie erst gar nicht in den „Genuss“ kommen, sehr oft dreckige Fliesenfugen reinigen zu müssen, können Sie vorbeugend ein paar Dinge berücksichtigen:

  • Achten Sie beim Verfugen (vor allem bei Silikonfugen) darauf, dass keine Rillen, Täler oder Stellen entstehen, in denen Wasser stehen bleiben kann. Das ist vor allem im Anschlussbereich Badewanne zu Wandfliesen nicht unproblematisch.
  • Wischen Sie nach dem baden und Duschen die Bodenfliesen ab. Dies ist zwar immer wieder ein kleiner Aufwand, kann sich aber lohnen, da sich Schimmel nicht so leicht bilden kann.
  • Beim Vorbeugen gegen Schimmel gilt: Sehr oft lüften (vor allem die Nassräume) und heizen.
  • Das Imprägnieren von Fugen macht diese unempfindlicher gegen Schmutz und erleichtert die Reinigung.

Natürlich sind vorbeugende Maßnahmen immer gut aber es ist in der Regel auch so, dass Sie dennoch ab und zu Schmutz in Fugen haben werden.

dreckige Fliesenfugen pflegen vorbeugend

Stehendes Wasser neben Nassbereichen ist eine große Gefahr für Schmutz in Silikonfugen.

Dreckige Fliesenfugen reinigen – so gehen Sie vor

Haben Sie Schmutz (nicht Schimmel) in Ihren Fliesenfugen entdeckt, ist es ratsam, es einmal mit einer Fugenbürste zu probieren.

Möglichkeit 1 – Fugenbürste

Fugenbürste bei Amazon ansehen*

Dabei handelt es sich um eine schmale, extra für Fugen konzipierte Bürste, mit der Sie die Fugen ausbürsten. Eine Anwendung bei Silikonfugen ist nicht ratsam. Zementfugen bekommen Sie aber in aller Regel sauber.

Ein erwähnenswertes Produkt in diesem Zusammenhang ist die Fugenbürste von Fuginator*. Die Vorteile dieser liegen in der einreihigen Anordnung der Nylon-Borsten, dem geringen Abstand der Börstenbündel und der Möglichkeit, für verschiedene Bereiche unterschiedliche Bürstenfarben zu wählen.

Passen Sie bei Fugenbürsten aber auf, dass Sie nicht zu viel Druck ausüben, um die Fuge nicht zu beschädigen.

Möglichkeit 2 – Reiniger für Fugen

Fugirein*

Bevor Sie bei der Trockenreinigung etwas zerstören, probieren Sie es lieber mit einem Reiniger. Heutzutage gibt es bereits Reinigungsmittel, die speziell für Fugen konzipiert sind.

Als Beispiel sei hier der Reiniger Fugirein* erwähnt. Dabei handelt es sich um einen gebrauchsfertige, alkalischen Spezialreiniger für alle Zement-, Mineral- und Silikonfugen.

Die Anwendung ist einfach: Unverdünnt in die Fugen einsprühen und etwa 5 bis 10 Minuten einwirken lassen. Danach mit einer Fugenbürste ausbürsten. Mit klarem Wasser gut abwaschen.

Andere Reinigungsmittel als solche, die speziell für Fugen ausgelegt sind, können Sie zwar auch verwenden – sollten sich aber genau ansehen, ob diese dafür auch geeignet sind.

Möglichkeit 3 – Schimmel in Fugen

Haben Sie nicht bloß Schmutz in Ihren Fugen, sondern bereits auch Schimmel, müssen Sie diesen natürlich vorher so gut, wie möglich entfernen.

Schimmelblocker-Set bei Amazon ansehen*

Wenn Sie Schimmel entdecken, sollten Sie auch gleich handeln – das Problem wird nämlich im Laufe der Zeit nicht kleiner, sondern verschärft sich. Das kann auch zum Austausch der Fugen führen, wen Sie diese allzu lange vernachlässigen.

Nehmen Sie dazu zum Beispiel das 5-teilige Schimmelblocker Set von AGO*. Der Vorteil ist, dass Sie dieses nicht nur für Fugen, sondern auch für andere Bereiche verwenden können. Es handelt sich um ein sehr gut rezensiertes Produkt (bei Amazon) und wirkt bleichend sowie desinfizierend. Es hinterlässt laut Hersteller keine giftigen Stoffe.

Das Set besteht aus 2 x 500ml Chlor Schimmel Entferner mit Pinsel zum Auftragen. 1 x 500ml Schimmel Stopp Imprägnierung für die Nachbearbeitung und einer Anti-Mold-Spray-Flasche. Wenden Sie das Mittel wie in der Anleitung vorgegeben an.

Erst, wenn Sie Schimmel komplett entfernt haben, sollten Sie die Fugen bzw. Fliesen reinigen.

Möglichkeit 4 – Nichts nutzt mehr

Wenn weder Schimmelreiniger, noch normale Reinigung etwas nützen, ist es vielleicht an der Zeit, die Fuge auszutauschen. Bei Silikonfugen geht das noch verhältnismäßig einfach, weil es sich um eine elastische Fugenmasse handelt.

Bei Zementfugen ist der Aufwand höher. Fairer Weise muss man sagen, dass Schimmel in Silikonfugen meiner Erfahrung nach weit häufigem Auftritt.

Sind Sie talentiert, können Sie die Fugen selbst tauschen. Anderenfalls sollten Sie sich einen Fachmann holen, der die alte Fuge entfernt und die neue aufbringt.

Wie Sie diese neue Fuge dann reinigen, erfahren Sie auch hier: Zementschleier von Fliesen entfernen.

Dreckige Fliesenfugen reinigen – Fazit

Es gibt schwierigeres, als dreckige Fliesenfugen zu reinigen. Achten Sie aber darauf, dass Sie beim Reinigen nicht mehr zerstören, als Sie gut machen (weil Sie zum Beispiel einen falschen Reiniger verwenden).

Wesentlich ist auch, dass Sie vorbeugen und somit erst gar nicht in Verlegenheit kommen, Fugen reinigen zu müssen. Das kommt hauptsächlich in Nassräumen in Betracht, wenn Sie durch richtiges Heizen und Lüften dafür sorgen, dass Schimmel keine Chance haben.

Zum Abschluss hier noch eine aus meiner Sicht gute Reinigungs-Kombi, die speziell für die Fugenreinigung konzipiert ist:

WILPEG Fugenreiniger 500 ml"KingSpezial" + Fugenbürste...*
  • Set aus Fugenreiniger KingSpezial 500ml und Fugenbürste Fuginator Master
  • Für Wand- und Bodenfugen aller Art
  • Macht Fugen hygienisch sauber und frisch

Letzte Aktualisierung: 10.01.2019, Bilder von amazon.de