Zementschleier von Fliesen entfernen

Zementschleier von Fliesen entfernen
Zementschleier von Fliesen entfernen

Erfahren Sie hier, wie Sie Zementschleier von Fliesen entfernen.

Wenn Sie Fliesen verfugen entsteht, bedingt durch die Arbeitsabläufe, ein Schleier auf den Fliesen, der vor allem bei hellen Materialen sehr unansehnlich ist. Aber auch ansonsten ist es unangenehm, einen dunklen Schleier auf seinen Fliesen zu haben. In diesem Beitrag erkläre ich Ihnen, wie Sie vorgehen sollten, wenn Sie Zementschleier von Fliesen entfernen möchten. Erhalten Sie übrigens hier noch mehr Fliesen reinigen Tipps.

Bevor Sie mit der Reinigung beginnen

Bevor Sie starten sind meiner Meinung nach zwei Dinge ganz wichtig:

Vergewissern Sie sich, dass die vorgesehene Art der Reinigung für den jeweiligen Fliesenboden geeignet ist und beachten Sie die Unterschiede zwischen Feinsteinzeug, Steinzeug und Natursteinen.

Außerdem sollten Sie warten, bis die Fugen komplett ausgehärtet sind. Das kann bis zu einer Woche dauern. Warten Sie nicht, produzieren Sie beim Auswaschen der Fugen neue Mörtelreste bzw. tragen Material aus der Fuge wieder ab, was schlecht ist.

Außerdem kann das Reinigen mit einem Reinigungsmittel dazu führen, dass sich dieser mit noch frischer Fugenmasse verbindet und dann die Haftung der Fugen fraglich bzw. beeinträchtigt ist.

Zementschleier von Fliesen entfernen mit Hausmitteln

Einige Hausmittel, die jeder Haushalt üblicher Weise daheim hat, sind zum Beispiel:

Essig und Wasser

Wenn Sie etwa 250 ml Essig in 5-6 Litern heißes Wasser auflösen, haben Sie eine gute Möglichkeit, Zementschleier von Fliesen zu entfernen. Tragen Sie das Gemisch auf und lassen Sie es einwirken (rund 5 – 10 Minuten). Danach mit kaltem und klarem Wasser abspülen.

Zitronen

Lassen Sie unverdünnten Zitronensaft auf den Fliesen Einwirken und waschen Sie diesen in Folge mit warmem Wasser ab. Wenn der Schleier sehr hartnäckig ist, hilft vielleicht Zitronensaftkonzentrat.

Waschmittel

Lösen Sie ein wenig Waschmittel in Wasser auf. Bürsten Sie den Zementschleier mit einer geeigneten Bürste ab und achten Sie dabei darauf, die Fliesen nicht zu verletzen.

Generell bin ich Befürworter von Hausmitteln, solange diese nicht dazu führen, dass Fliesen beschädigt werden. Wenn Sie sich unsicher sind, verzichten Sie auf Hausmittel oder testen diese zuerst an einer unauffälligen Stelle.

Zementschleier von Natursteinen entfernen

Bei Natursteinen ist Vorsicht geboten. Dazu zählen beispielsweise Sandstein, Granite oder Marmorfliesen. Diese sind sehr empfindlich und mit einem herkömmlichen Entferner von Zementschleiern stehen Sie hier meist auf verlorenem Posten, weil die Säuren dieser Reiniger die Oberflächen angreifen können. Alternativ können Sie einen solchen bei säurebeständigen Natursteinen anwenden.

Bei Amazon ansehen*

Haben Sie es mit geschliffenen Flächen aus Granit zu tun, sollten Sie leicht saure Reiniger auf Basis von Phosphorsäure verwenden. Diese kann jedoch bei Sandsteinen oder gelbem Granit Verfärbungen hervorrufen.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Zementschleierentferner, speziell für Naturstein. Hier müssen Sie aber auch darauf achten, welche Oberfläche Sie reinigen, da beispielsweise Kalksteine nie mit Säure behandelt werden dürfen. Bei Salzsäure besteht zudem die Gefahr, dass Rostflecken auf der Oberfläche verbleiben.

Wenn alle Stricke reißen, könnten Sie es mit einem schonenden Steinöl* probieren. Das Tragen Sie auf und reiben den Schleier mit einem Reinigungstuch ab.

Erfahren Sie hier übrigens, wie Sie Rostflecken von Fliesen entfernen.

Welche Zementschleierentferner gibt es?

Sehr häufig in Verwendung bei herkömmlichen Fliesenbelägen ist ein chemischer Zementschleierentferner*. Da dieser oft aus säurehaltigen Mitteln besteht darf er, wie bereits oben angedeutet, maximal in Ausnahmefällen für Natursteine Verwendung finden.

Hinweis: Sie sollten immer die Oberflächenverträglichkeit vor der Anwendung prüfen, um späteren Schäden vor zu beugen.

Gehen Sie immer nach Gebrauchsanleitung vor und experimentieren Sie nicht herum. Üblicher Weise verdünnen Sie einen Zementschleierentferner, können diesen bei extremen Verschmutzungen aber auch pur anwenden. Nach einer Einwirkdauer spülen Sie die betroffenen Flächen am besten mit viel sauberen Wasser zweimal nach.

Tipp: Wenden Sie alkalische Flüssigkeiten niemals nach einer sauren Behandlung an! Dies kann zur Bildung von Salz und anderen bedenklichen Stoffen führen.

Suchen Sie einen passablen Zementschleier Entferner? Probieren Sie doch den hier aus:

LITHOFIN KF Zementschleier-Entferner, 1 Liter*
  • LITHOFIN KF Zementschleier-Entferner, 1 Liter

Letzte Aktualisierung: 7.12.2018, Bilder von amazon.de