Skip to main content

Ihr Ratgeber über die Fliesenreinigung

Schwarze Fliesen reinigen

Die Reinigung dunkler Fliesen geht ähnlich vonstatten wie bei hellen Fliesen. Dunkle Fliesenböden sind jedoch empfindlicher und benötigen mitunter eine zusätzliche Pflege. Wie Sie dunkle und schwarze Fliesen reinigen und welche Hausmittel dabei helfen, lesen Sie in diesem Artikel:

Schwarze Fliesen reinigen: Wirksame Hausmittel

Wenn die Fliesen bräunlich oder gräulich sind, handelt es sich meist um Schmutz. Kalk hinterlässt dagegen weißliche Verfärbungen. Sind die Verfärbungen dagegen schmierig schwarz, handelt es sich um Schimmel. Es gilt, die schädlichen Sporen zu entfernen und die Ursachen für den Schimmelbefall zu ermitteln.

Sind sie lediglich verschmutzt, gibt es eine Reihe von Hausmitteln, mit denen sich schwarze Fliesen reinigen lassen. Die dunklen Böden sind empfindlich und anfällig für Rückstände. Vor allem Kalkflecken bleiben schnell haften und sind aufgrund der farblichen Kontraste sofort zu sehen. Glücklicherweise bieten die heimischen Küchenschränke viele Hausmittel, die den Reinigungsvorgang erleichtern.

Essig und Essigessenz sind die Klassiker unter den Hausmitteln. Die sauren Substanzen werden auf die Flecken aufgetragen und entfernen sie zuverlässig. Bei dunklen Fliesen bietet sich Essigessenz an, die besonders intensiv wirkt. Sollten dennoch Flecken zurückbleiben, kann der Vorgang mit einem anderen Mittel wiederholt werden.

Schwarze Fliesen ohne Streifen reinigen

Vor dem Putzen muss das richtige Verhältnis von Wasser und Putzmittel angemischt werden. Wenn zu viel Putzmittel verwendet wird, können unschöne Schlieren zurückbleiben. Ein Blick auf die Verpackung verrät, wie das Putzmittel optimal zu dosieren ist. Das ist vor allem bei Fliesen aus Naturstein wichtig, die sich verfärben können, wenn sie nicht richtig gereinigt werden.

Wischmopp mit Auswringfunktion ansehen*

Daneben sind allgemeine Vorsichtsmaßnahmen wichtig. Der Wischmopp muss gründlich ausgewrungen werden, bis er nur noch leicht feucht ist. Das Putzmittel der Wahl muss zum Boden passen und sollte zuvor an einer unauffälligen Stelle getestet werden. Wenn Flecken zurückbleiben, wird am besten ein anderes Mittel gewählt.

Trotz aller Vorsicht kann es passieren, dass hinterher unschöne Streifen zu sehen sehen. Dieses Szenario kennt vermutlich jeder, der bereits einmal dunkle Fliesen gereinigt hat. Ursächlich ist die dunkle Farbe, die keine Pflegefehler verzeiht. Die Lösung: den Fliesenboden korrekt und intensiv pflegen. Hausmittel wie Essig und Spiritus sind wirksame Helfer:

Dunkle Fliesen mit Essig und Spiritus putzen

Gewischt wird am besten in einer 8er-Bewegung und immer von Fliese zu Fliese. Größere Flächen gilt es in kleine Abschnitte aufzuteilen, damit jeder Bereich direkt nach dem Wischen abgetrocknet werden kann. Anschließend wird der dunkle Fliesenboden noch einmal nachgewischt. Auf diese Weise lassen sich letzte Reinigungsmittelreste entfernen.

Dunkle Fliesen reinigen essig

Essig ist auch bei dunklen und schwarzen Fliesen ein wirksames Hausmittel.

Möchten Sie stark verschmutzte dunkle Fliesen reinigen, hilft es einen Schuss Essig oder Spiritus ins Wasser zu geben. Beide Gemische beugen Schlieren vor und verbessern zudem die Reinigungswirkung.
Im Hinblick auf die optimale Wassertemperatur gilt: Zu heißes oder zu kaltes Wasser kann gerade auf dunklen Fliesen zu Rückständen führen.

Ganz wichtig: Bei der Reinigung dunkler Fliesen nur in eine Richtung bürsten und darauf achten, dass kein Wasser zurückbleibt. Feuchtigkeit ist mitverantwortlich für die Streifen und sollte entsprechend vermieden werden. Darum gilt es, die gereinigten Fliesen im Anschluss abzutrocknen.

Schwarzen Fliesen reinigen – so geht’s

Dampfreiniger ansehen*

Neben den Fliesen selbst müssen auch die Fliesenfugen regelmäßig gepflegt werden – spätestens dann, wenn sie dunkel und verschmutzt sind. Die Fugen können mit denselben Reinigungsmitteln wie die Fliesen gereinigt werden: Bürste, Wasser und Spülmittel.

Auch Hausmittel lassen sich bei Bedarf einsetzen. Bewährte Hausmittel sind Backpulver oder Nackellackentferner. Eine Zahnbürste hilft dabei, die Fugen bis in die letzten Winkel zu säubern. Sollten danach noch Rückstände zu sehen sein, hilft Spiritus. Das Mittel wird auf den Fugen verteilt und muss einige Minuten einwirken, um die gewünschten Reinigungseffekte zu erzielen.

Wer möchte, spült anschließend noch einmal mit warmem Wasser nach. Ein Dampfreiniger kann auch abgelösten Schmutzreste ausspülen.

Dunkle Fliesenfugen reinigen – Schritt für Schritt

Auch dunkle Fliesenfugen müssen öfters gepflegt werden. Dafür werden einige der vorgenannten Hausmittel oder Reiniger aus dem Fachhandel benötigt. Wie es geht, erfahren Sie im Folgenden Schritt für Schritt:

  • 1. Schritt: Die Verschmutzungen lokalisieren und das Reinigungsmittel der Wahl auftragen. Verschiedene Reinigungsmittel müssen nun einige Minuten einwirken, bevor mit dem nächsten Schritt fortgefahren wird.
  • 2. Schritt: Die Fliesen mit einer Bürste sorgfältig abschrubben, bis sich sämtliche Rückstände abgelöst haben. Noch einmal mit kaltem Wasser nachspülen und die Fliesen trocknen lassen.
  • 3. Schritt: Etwaige Streifen, die nach der Fliesenreinigung zurückgeblieben sind, lassen sich mit den oben genannten Tipps entfernen. Sobald sichergestellt ist, dass keine Stellen vergessen wurden, kann der gesamte Boden noch einmal mit einem trockenen Lappen poliert werden. Hochwertige Fliesen nehmen auf diese Weise einen tollen Glanz an. Außerdem werden Schlieren zuverlässig vermieden.

Dunkle Terracotta-Fliesen werden mit klassischen Reinigungsmitteln gepflegt. Das gilt auch für die Fugen, die manchmal eine zusätzliche Reinigung mit stärkeren Profi-Reinigern benötigen.

Dazu sehen Sie sich hier einen meiner Ansicht nach geeigneten Reiniger für Feinsteinzeug Fliesen an:

4%
LITHOFIN KF Intensivreiniger, 1 Liter*
  • LITHOFIN KF Intensivreiniger, 1 Liter

Letzte Aktualisierung: 16.02.2020, Bilder von amazon.de