Bodenwischer im Vergleich

Bodenwischer im Vergleich
Bodenwischer im Vergleich

Erfahren Sie hier alles über Bodenwischer im Vergleich.

Ein sehr wesentliches Utensil bei der Fliesenreinigung ist ein Bodenwischer. Diese praktische „Besen“ für das Nasswischen sind sehr beliebt, weil sie praktisch, einfach im Handling und verhältnismäßig preiswert sind. Es gibt verschiedene Anbieter, der bekannteste ist meines Erachtens Vileda. Aber es gibt eine Reihe von Modellen. Weiter unten gibt es wertvolle Tipps für die Reinigung mit einem Bodenwischer:

Welche Vorteile bringt ein Bodenwischer mit sich?

Ein Bodenwischer ist meines Erachtens für die regelmäßige Pflege Ihres Fliesenbodens unerlässlich. Abgesehen vom einfachen Handling bekommen Sie Staub und Schmutz locker in den Griff. Mit einem Bodenwischer müssen Sie nicht stundenlang am Boden kniend herumrutschen. Sie tragen daher mit einem Bodenwischer auch zur Erhaltung ihrer Gesundheit bei und sorgen Rückenschmerzen und dergleichen vor.

Sie haben außerdem die Möglichkeit zwischen einer Nass- und eine Trockenvariante zu unterscheiden: Beim Nassen aufwischen haben Sie ein Reinigungstuch, das Sie befeuchten und so den Boden aufwischen (das klassische „Aufwaschen“ eben). Bei der Trockenwisch-Variante spannen Sie ein trockenes Tuch, dass den Staub mittels elektrostatischer Aufladung aufnimmt.

Wie ist ein Bodenwischer aufgebaut?

Grundsätzlich handelt es sich bei einem Bodenwischer um ein Gerät mit Stiel und Reinigungsfuß, dessen Breite variiert aber im Regelfall zwischen 40 und 50 cm groß ist. Ein flexibles Gelenk sorgt zwischen dem Steil und dem Fußteil außerdem dafür, dass der Wischer frei beweglich ist und auch schmale Zwischenräume gereinigt werden können.

Auch die Form der Grundplatte kann unterschiedlich sein: Von rechteckig bis zu rund gibt es alle möglichen Modelle, wobei am häufigsten sicher eine Rechtecksform vorhanden ist. Im Bild auf der rechten Seite sehen Sie einen typischen Bodenwischer. Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zu den Bodenwischern auf Amazon.

Der Griffteil ist in den meisten Fällen als Teleskopstiel angefertigt. Sie können dessen Länge daher variabel einstellen. Natürlich ist ein Nachteil dieser Art, dass das Gewindeteil (also dort, wo die beiden Stielteile fixiert werden) natürlich eine Schwachstelle darstellt und bei unsachgemäßem Gebraucht dort als erstes ein Bruch stattfinden kann.

Was Sie sonst noch brauchen

In der Regel werden Sie einen Bodenwischer für das Nasse aufwischen zu Hause haben. Recht praktisch ist es, wenn Sie auch gleich einen Eimer und eine Möglichkeit des Auswringens haben. Sie müssen ja das Wasser auch ab und zu wechseln. Ein Bodenwischer-Set besteht daher meistens aus einem Bodenwischer mit Wassertank und mehreren Reinigungsbezügen.

Baumwolle oder Mikrofaser?

Das Reinigungstuch ist natürlich der wichtigste Teil und bedarf natürlich einer besonderen Betrachtung. Ganz grundsätzlich gibt es, wie oben schon angedeutet zwei Arten von Tüchern: Mikrofasertücher und Baumwolltücher.

Als Mikrofaser werden Stoffe bezeichnet, deren Feinheit der Fasern unter 1 (dtex) beträgt (Bauwolle hat einen Wert von etwa 2 (dtex)).

Dezitex die Maßeinheit, welche die Feinheit von Textilfasern gemessen an Dicke, Durchmesser oder Stärke beschreibt. Also, je geringer der Durchmesser, desto höher ist die Feinheit. Und je feiner ein Stoff ist, desto besser werden Schmutz und Flüssigkeiten aufgenommen.

Ein wesentlicher Unterschied ist auch, dass Baumwolle auf einer Pflanze gewonnen wird und daher ein natürlicher Werkstoff ist. Mikrofasern können auch synthetisch bzw. künstlich hergestellt werden.

Ich persönlich bevorzuge Wischbezüge aus Baumwolle. Der Grund dafür ist, dass ich mich darauf verlassen kann, dass die Baumwolle gute Dienste leistet und auch leicht zu reinigen ist. Die Mikrofasertücher sind in der Regel auch in Ordnung aber hier gibt es qualitativ so große Unterschiede. Meistens halten aber etwas teurere und hochwertigere Exemplare das was Sie versprechen.

Egal für welches Material Sie sich entscheiden, es sollte leicht zu reinigen sein (ja, auch Reinigungstücher müssen ab und zu gereinigt werden …). Durch das Aufwaschen sammeln sich Schmutz und Staub an und es entstehen Bakterien. Diese wollen Sie aber beim Aufwaschen gerade verhindern. Daher ab mit dem Wischbezug in die Waschmaschine und nach Herstellervorschrift waschen.

Welche Bodenwischer gibt es?

Grundsätzlich kann man aus meiner Sicht zwei Arten von Bodenwischern unterscheiden. Einerseits den klassischen Wischmopp und andererseits die moderne Variante mit rechteckigem Reinigungsfuss und Reinigungstuch. In diesem Vergleich hier geht es um die zweitere Art (Wischmopps behandle ich in einem seperaten Artikel):

Bodenwischer Profi micro Duo von Leifheit | Vergleichssieger

Amazon*

Der Leifheit Profi micro duo entfernt mit seinem speziellen Zwei-Fasern-Wischbezug auch hartnäckigen Schmutz und lässt sich ganz bequem per Fuß bedienen. Er ist meines Erachtens der ideale Bodenwischer für große Flächen. Der Wischbezug besteht aus der bewährten Leifheit Microfaser. Die Wischbreite dieses Bodenwischers beträgt 42 cm. Er ist außerdem mit einem rundum beweglichen 360°-Drehgelenk ausgestattet, welches ein effektives Reinigen in ermöglicht. Durch den komplett abwinkelbaren Stiel sind auch schwer zugängliche Stellen unter Schränken und Betten leicht zu erreichen. Bedienen lässt sich der Bodenwischer ganz bequem im Stehen:

  • Einfach per Fußklick den Wischüberzug lösen
  • auspressen
  • Bezug wieder einspannen
  • fertig

Für mich ist er, auch aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses der absolute Vergleichssieger, was auch die Amazon Rezensenten ähnlich sehen dürften: 4,6 Sterne (Stand 04/207) sprechen für sich. Sie können den Bodenwischer von Leifheit im Bild rechts bewundern und auch einen Blick zu Amazon riskieren: Leifheit Profi micro duo*.

Bodenwischer & Komplett-Reinigungsystem von Swiffer | P/L-Sieger

Bodenwischer

Swiffer Bodenwischer bei Amazon ansehen*

Der Swiffer Bodenwischer mit trockenen und feuchten Bodentüchern ist ein 2-in-1-Putzwerkzeug, das Staub, Schmutz und Haare besser beseitigt. Aufgrund des wirklich tollen Preises ist dieser Bodenwischer mein persönlicher Preis-Leistungssieger. Die trockenen Swiffer Bodentücher bestehen aus Fasern, die eine elektrostatische Ladung erzeugen: das zieht die Staubpartikel an und hält sie fest. Die Fasern nehmen rund drei Mal mehr Staub und Schmutz auf, als ein herkömmlicher Besen! Ein flexibler Kopf ermöglicht zudem eine einfachere Reinigung.

Sie können aber mit diesem Reiniger auch die nasse Variante wählen: Die feuchten Swiffer Bodentücher sind mit einem leistungsstarken, schmutzlösenden Reinigungsmittel getränkt, welches Schmutz und Flecken löst. Der Schrubber-Streifen hilft Ihnen, auch hartnäckige Flecken loszuwerden. Außerdem verdunstet das Reinigungsmittel sehr schnell, sodass Sie das Zimmer gleich wieder betreten können! Verwenden Sie die Feuchttücher aber nicht auf wasserempfindlichen Böden (das können auch unlasierte Fliesen und dergleichen sein).

Für mich ist dieser Wischer etwas für die kleine Geldörse und noch dazu jeden Cent wert. Im Bild rechts sehen Sie ihn! Auch ein Blick zu Amazon lohnt sich: Swiffer Bodenwischer*.

Bodenexpress mit ungeteiltem Stiel von Ha-Ra

Bodenwischer

Bodenwischer von Ha-Ra bei Amazon ansehen*

Dieser Bodenwischer von Ha-Ra weist eine Arbeitsbreite am Fuß von 42 cm auf. Das dazugehörige Bodentuch ist im Lieferumfang leider nicht enthalten, ich habe es aber hier* verlinkt. Der Wischer selbst besteht aus einem Bodenhalter (Edelstahl-Klapphalter mit Fußbedienung) und einem Stiel (Aluminium – geriffelt, mit Kunststoffgriff u. Öse). Er nimmt alle 42er Ha-Ra Bodentücher auf. Das Spezial-S-Gelenk erlaubt perfektes Arbeiten – auch an schwierigsten Stellen und in sehr flachen Bereichen (unter Möbel, Treppen etc.).

Die Fußbedienung zum Ein- und Ausklappen des Bodenhalters reduziert die Rückenbelastung. Der geriffelte und rutschhemmende Stiel dient dem sicheren Halt auch bei nassen Händen. Noch kurz zum Gebrauch:

  • Den Klapphalter per Fußbedienung in das Bodentuch spannen
  • Oberflächen sachgerecht reinigen
  • nach Gebrauch die Bodenfaser per Fußbedienung lösen

Für mich ist dieses Bodenwischer sicher ein sehr gutes Produkt. Das meinen auch die vielen Amazon Rezensenten und bewerten das Produkt wirklich sehr gut. Was mich persönlich aber etwas stört, ist der doch relativ hohe Preis. Für den Wischer und ein Tuch bekommen SIe schon einen passablen Dampfreiniger. Dennoch: Die Qualität passt aus meiner Sicht. Zu Amazon geht es hier entlang: Bodenwischer von Ha-Ra*.

UltraMat Reinigungsystem mit Teleskopstiel von Vileda

Amazon*

Auch der UltraMat Bodenwischer von Vileda darf in meinem Vergleich nicht fehlen. Der hochwertige Microfaserbezug entfernt selbst hartnäckigsten Schmutz und Flecken. Die wabenförmige PowerZone der Wischplatte ermöglicht den kraftvollen Kontakt mit dem Boden und erleichtert so zusätzlich die Beseitigung von Schmutz. Die 3-D Struktur des Bezuges sorgt für optimale Feuchte und besseres Gleiten auf dem Boden. Sein Teleskopstiel ist von 80-140 cm ausziehbar. Optional kann ein Eimer samt Auswringer dazu bestellt werden.

Vileda bürgt für Qualität und so ist es auch hier. Zwar würde ich persönlich den Leifheit Bodenwischer (mein Vergleichssieger weiter oben) bevorzugen, wenn Sie aber ein Vileda-Fan sind, machen Sie um diesen Preis auch nichts verkehrt: UltraMat Bodenwischer von Vileda*.

Wie sehen die Alternativen aus?

Als ALternative zu einem Bodenwischer mit Rechtecksreinigungsfuß kann sich ein Dampfreiniger anbieten. Diese sind zwar etwas teurer aber sehr effektiv und praktisch. Wollen Sie eine Lösung im Set, kann ich Ihnen den Beitrag zu Wischmopp Sets empfehlen.

41%Bestseller Nr. 1
Vileda Ultramat Komplett Set, Bodenwischer und Eimer...*
  • UltraMat Bodenwischer mit 3-teiligem Stiel, 1 Microfaserbezug, 1 Eimer mit PowerPresse
  • Deutschlands Nummer 1 bei Flachwischern
  • Wabenförmige PowerZone der Wischplatte sorgt für kraftvollen Kontakt mit dem Boden

Letzte Aktualisierung: 1.07.2018, Bilder von amazon.de