Fliesen richtig reinigen und wischen

Fliesen richtig reinigen
Fliesen richtig reinigen

Erfahren Sie hier, wie Sie Fliesen richtig reinigen und wischen

Von Zeit zu Zeit ist es erforderlich, dass Sie Ihre Fliesen richtig reinigen. Dies geschieht mit dem passenden Reinigungsgerät, im Regelfall mit einem Bodenwischer oder einem Wischmopp Set. Wenn Sie das für Sie passende Produkt haben, kann es auch schon losgehen. Aber wie eigentlich? Und was tun, damit es am Ende keine Streifen gibt? Alles das behandle ich in diesem Beitrag. Viel Spaß beim Lesen.

Wie Sie Fliesen richtig reinigen – eine Kurzanleitung

Damit Sie Ihre Fliesen richtig reinigen und wischen können, benötigen Sie aus meiner Sicht:

  • einen Wischmopp oder Bodenwischer
  • einen Eimer voll mit heißen und sauberen Wasser
  • ein Bodenreinigungsmittel
  • eine Möglichkeit den Wischmopp auszuwringen (am besten kombiniert mit dem Eimer)

Und dann können Sie auch schon starten

1.) Entfernen Sie alle später störenden Hindernisse schon jetzt, damit Sie sich nachher auf das Wischen konzentrieren können. Damit meine ich Tische, Sessel, Teppiche, Bodenvasen, etc.

2.) Reinigen Sie die verbliebenen Kästen, Regale und dergleichen bevor Sie mit dem Fliesen wischen beginnen. Der Grund dafür ist sehr einfach: Der herunterfallende Staub wird gleich mit aufgewaschen.

3.) Nun müssen Sie den Boden erst einmal trocken saugen oder wischen. Für diese Arbeit empfiehlt sich ein Staubsauger oder ein trockener Bodenwischer mit Staubtuch, wie dieser hier*. Aus Erfahrung weiß ich, wie wichtig dieser Arbeitsschritt ist. Machen Sie das nicht, haben Sie am Ende Schmutz, den Sie von links nach rechts schieben und unansehnliche Staubreste am Boden kleben.

4.) Nun können Sie ein wenig Reinigungsmittel (je nach Hersteller) in einen Eimer geben und diesen mit heißem Wasser aber nicht so heiß, dass Sie sich die Finger verbrühen) überschütten. Die Füllhöhe sollte so sein, dass Sie den Wischmopp locker eintauchen können. Füllen Sie aber auch nicht zu hoch, damit der Eimer nicht übergeht. Hat dieser einen Auswringer integriert muss dieser über der Wasseroberfläche liegen.

Wischmopp Set von Vileda bei Amazon ansehen*

Tipp: Verwenden Sie nicht zu viel Reinigungsmittel. Reste, die am Boden verbleiben, können diesen schädigen oder sind zumindest schwer wieder weg zu bekommen. Sie können es auch mit einem Spritzer normalen Geschirrspülmittel versuchen. Machen Sie nur keine Experimente. Vor allem auf heiklen Bodenbelägen (Marmor, Granit, Terracotta, etc.) kann dies böse ins Auge gehen.

5.) Tauchen Sie nun den Wischmopp in das Wasser und warten Sie so lange, bis er sich richtig vollgesogen hat. Vor allem, wenn dieser bereits lange nicht verwendet wurde, kann er sehr steif sein und es entsprechend lange dauern, bis er wirklich nass ist. Ein gutes Wischmopp Set von Vileda* sehen Sie übrigens im Bild rechts.

6.) Jetzt müssen Sie den Mopp gut auswringen. Grundsätzlich sollte dieser feucht sein aber nicht vor Wasser triefen. Bei Fliesenböden ist es aber nicht so schlimm, wenn er einmal feuchter ist, da Fliesen ohnehin kein Wasser aufnehmen. Vorsicht aber wiederrum bei besonderen Belägen (siehe Punkt 4).

Kommen wir nun zum eigentlichen Reinigungsvorgang

7.) Am besten ist es, wenn Sie in einer Ecke des Raumes beginnen und den Wischmopp mit leichtem Druck über den Fliesenboden bewegst. Zwischendurch sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob der Mopp bereits viel Schmutz aufgenommen hat. Wenn dies der Fall ist einfach ausspülen und erneut auswringen.

Bei stärker verschmutzten Bereichen empfiehlt es sich, zweimal drüber zu wischen und gegebenenfalls den Schmutz zuerst mit heißem Wasser einzuweichen.

Auf diese Weise setzen Sie über die gesamte Fläche fort und reinigen so Ihren ganzen Boden.

8.) Arbeiten Sie so, dass Sie mit dem Rücken in Richtung einer Tür bzw. eines Ausgangs wischen, sodass Sie später nicht über die frisch aufgewaschenen Fliesen laufen müssen. Haben Sie das einmal vergessen, gehen Sie vorsichtig durch und wischen hinterher.

9.) Jetzt muss der ganze Fußboden trocknen. Öffnen Sie dazu gegebenenfalls Fenster und auch die Türen, um eine Querdurchlüftung zu bewirken. Das Trockenwischen des Fliesenbodens ist im Regelfall nicht erforderlich, wäre aber auch kein Fehler.

10.) Anschließen können Sie alle Möbel, die Sie vorher verrückt haben, wieder auf Ihren Platz stellen, den Wischmopp gut auswaschen und zum Trocknen aufhängen. Tun Sie das nicht, sondern lassen ihn im Eimer (wem ist das nicht schon einmal passiert?!), beginnt er zu schimmeln und zu stinken.

Tipp: Entsorgen Sie das verschmutzte Wasser über Ihre Toilette. Staub und feiner Sand können den geringeren Kanalabfluss im Waschbecken derart verschmutzen, dass Sie alsbald eine Rohrreinigung brauchen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit dieser kurzen Anleitung vermitteln, wie Sie Fliesen richtig reinigen. Eventuell ist der folgende Amazon-Bestseller für das Boden aufwischen etwas für Sie:

37%Bestseller Nr. 1
Vileda Ultramat Komplett Set, Bodenwischer und Eimer...*
  • UltraMat Bodenwischer mit 3-teiligem Stiel, 1 Microfaserbezug, 1 Eimer mit PowerPresse
  • Deutschlands Nummer 1 bei Flachwischern
  • Wabenförmige PowerZone der Wischplatte sorgt für kraftvollen Kontakt mit dem Boden

Letzte Aktualisierung: 27.05.2018, Bilder von amazon.de