Silikonfugen reinigen

Silikonfugen reinigen
Silikonfugen reinigen und pflegen

Erfahren Sie hier, wie Sie Silikonfugen reinigen

Grundsätzlich kommen hauptsächlich zwei verschiedene Fugenarten zur Anwendung: Mörtelfugen zwischen den einzelnen Fliesen und Silikonfugen in Randbereichen und zwischen unterschiedlichen Materialien (Zum Beispiel zwischen Fliesen und Badewanne oder zwischen Fliesen und Parkett, etc.). Wie Sie normale Mörtelfugen wieder weiß bekommen habe ich in diesem Beitrag schon einmal erörtert. Alles über das Silikonfugen reinigen finden Sie hingegen hier.

Wie Sie Silikonfugen reinigen

Im Gegensatz zu Mörtelfugen haben Sie es bei Silikonfugen mit einem dauerelastischen und weichen Material zu tun, das gleichzeitig als Abdichtung dient. Es gibt so gut wie in jedem Sanitärraum und in jeder Küche Silikonfugen. Diese sehen meistens eine gewisse Zeit lang sehr gut aus, doch wehe es sammeln sich Schmutz und Schimmel, dann ist es bald vorbei mit der Herrlichkeit.

Wie Sie Schmutz und Schimmel bei Silikonfugen vermeiden

Eine gute Methode Silikonfugen sauber zu halten ist es, diese erst gar nicht verschmutzen und verschimmeln zu lassen.

Dazu ist es empfehlenswert die Fugen immer schön trocken zu halten. Das hat zwei sehr positive Effekte:

Erstens kann sich Schimmel nicht so leicht ansetzen, da es Schimmelsporen gerne feucht haben und zweitens bleibt Schmutz nicht so leicht kleben, wie auf einem trockenen Untergrund.

Nach einer schönen Dusche ist es daher auf jeden Fall ratsam, die Silikonfugen abzuwischen und gegebenenfalls eine Stoßlüftung durchzuführen. Stoßlüften ist (im Gegensatz zur Kipplüftung) übrigens das Öffnen des gesamten Fensters für rund 5 bis 10 Minuten.

Das richtige Reinigen von Silikonfugen

Silikonfugen reinigen Sie sehr effektiv mit einem Dampfreiniger. Alles zum Reinigen von Fliesen mit solchen Geräten finden Sie übrigens in diesem Beitrag hier.

Tipp: Vor dem Säubern der Silikonfugen mit einem Dampfreiniger tragen Sie etwas Essig auf und lassen diesen kurz einwirken. Nachdem Sie mit Heißdampf die Fugen nachgereinigt haben, sehen diese im Regelfall wie neu aus!

Haben Sie keinen Dampfreiniger zur Hand, können Sie es auch mit Essig und Wasser machen. Einfach den Essig auftragen, kurz einziehen lassen und dann mit einem Tuch mit sauberen Wasser nachwischen. Nachher unbedingt trocknen, damit es Schimmel nicht so leicht hat.

Auch mit der allseits bekannten Methode mit Backpulver lassen sich Silikonfugen reinigen. Mischen Sie Backpulver und Wasser zu einem Brei und tragen Sie diesen vorsichtig mit einem Tuch in die Silikonfuge auf. Nach längerer Einwirkdauer mit einem feuchten Tuch abwischen und die Fuge danach wieder trocknen. Wenn Sie mit einer Zahnbürste auftragen möchten, ist dies auch kein Problem. Seien Sie allerdings vorsichtig – Silikonfugen sind elastischer und weicher als Mörtelfugen.

Silikonfugen von Schimmel befreien

Neben den allgemein üblichen Verschmutzungen ist vor allem die Schimmelbildung ein ernst zu nehmendes Problem bei Silikonfugen. Nicht nur, dass diese Flecken unansehnlich sind, so können sie auch hygienisch bedenklich sein.

Oberflächlichen Schimmel bekommen Sie entweder mit einem Dampfreiniger oder einem im Handel erhältlichen Schimmelspray weg. Achten Sie bei dessen Verwendung aber besonders auf die Anleitung und lüften Sie gut durch, damit sich der meistens unangenehme und nicht gesundheitsfördernde Geruch verflüchtigen kann.

Wenn Sie den Schimmel von Silikonfugen nicht mehr wirklich weg bekommen, sitzt er wahrscheinlich schon zu tief. Die einzig sinnvolle Maßnahme ist es hier, die Silikonfugen zu erneuern und darauf achten, dass dies in der Zukunft nicht mehr passiert. Mir ist kein Mittel bekannt, dass tiefsitzenden Schimmel beseitigen kann.

Auch wenn Sie feststellen, dass das Silikon rissig, porös oder spröde ist, kommen Sie mit einer Reinigung nicht mehr weit. Hier heißt es ebenfalls: Ergänzen oder gleich erneuern.

Fazit zum Silikonfugen reinigen

Welche ein wunder, auch Silikonfugen reinigen sich nicht von alleine. Sie sollten diese regelmäßig säubern und vor allem von vornherein schauen, dass sie nicht schimmeln und verschmutzen. Am besten immer gleich nach dem baden und Duschen trocken wischen und gut stoßlüften.

Sollte dennoch einmal Schmutz und Schimmel vorhanden sein, probieren Sie es mit einem Hausmittel und Heißdampf und gegebenenfalls zu chemischen Reinigern und Schimmelsprays.

Mehr zu Fliesenfugen erfahren Sie auch in diesen Beiträgen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.