Fliesen reinigen und alles was dazu gehört

Fliesen reinigen und Fliesenreinigung

Das Fliesen reinigen bedarf etwas Ausdauer und Geduld.

Im Gegensatz zu Böden aus Holz sind Fliesenbeläge grundsätzlich pflegeleichter und weniger reinigungsintensiv. Es gibt aber auch beim Fliesen reinigen einiges zu beachten. Nicht zuletzt stellen auch die Fugen immer wieder ein großes Problem dar, weil sich dort Schmutz besonders hartnäckig festsetzen kann. Auf dieser Webseite fnden Sie unter anderem nützliche Seiten, wie diese hier:

Fliesen richtig wischen

Sehen Sie sich dieses tolle Wischmopp-Set bei Amazon an*

Einer der Klassiker für das nasse Aufwaschen von Fliesen ist für mich das Vileda-Wischmopp Set. Bekannt aus Fernsehen und Werbung ist es auch bei Amazon ein absoluter Bestseller und meines Erachtens in jedem Fall ein Kauftipp, bei dem Sie wenig falsch machen können.

Bei Amazon ansehen*   Zu allen Wischmopp Sets

Warum soll man überhaupt Fliesen reinigen?

Naja, die einfache Antwort auf diese Frage wäre, dass man es in den eigenen vier Wänden eben auch schön und gemütlich und sauber haben möchte.

Aber es gibt noch einen weiteren, sehr triftigen Grund: Die Hygiene! Überall dort, wo es die hygienischen Verhältnisse erfordern, wird heutzutage (aber auch schon früher war das so) ein keramischer Belag eingesetzt. Das ist meistens im Badezimmer, im WC, in der Küche oder auf einem Gang sowie im Freien (Terrasse, Balkon) der Fall. Auch Technikräume, Garagen, Keller- und Abstellräume zählen natürlich zu solchen Räumen.

Es geht der Trend aber sehr oft auch dahin, dass selbst Wohnräume verfliest werden, was sich meistens in der Gestaltung des Wohnzimmers niederschlägt. Echte private Aufenthaltsräume (wie Schlafzimmer oder Kinderzimmer) weisen meines Erachtens im überwiegenden Maße nach wie vor Holz- oder Teppichböden auf.

Aber Sie müssen natürlich auch die Fliesen reinigen, um sie nachhaltig zu pflegen und optisch in Schuss zu halten. Wie Sie das genau machen, erfahren Sie im Folgenden:

Eine regelmäßige Fliesen Grundreinigung durchführen

Grundsätzlich ist es nie verkehrt, eine regelmäßige Reinigung von Fliesen durchzuführen. Diese haben zwar den Vorteil, dass man Flecken nicht so schnell sieht, wie beispielsweise bei einem Teppichboden aber natürlich sammelt sich mit der Zeit auch Schmutz an, der ziemlich unansehnlich ist. Dies ist auch der Hauptgrund, warum Allergiker lieber einen Fliesen- als einen Holzboden in Ihren Räumen haben.

Ich halte es meistens so, dass ich einmal alle drei bis vier Tage mit einem Wischer trocken über den Fliesenboden wische oder diesen absauge. Eine Fliesen Grundreinigung mit Eimer und Wischmopp mache ich immer bei Bedarf, zumindest aber einmal alle 7 bis 10 Tage.

Natürlich kommt es auch auf die Nutzung des Raumes an. Das dauernde Fliesen reinigen in einem kaum genutzten Bereich (zum Beispiel Abstellraum) macht aus meiner Sicht nicht viel Sinn und Sie sollten Ihre Putzkraft besser auf andere Bereiche konzentrieren.

Wie funktioniert die Fliesenreinigung mit Wasser?

Fliesen putzen mit Wasser

Wesentlich für die Hygiene: Die richtige Fliesenreinigung

Wirklich erst nachdem der grobe Schmutz (Staub, Lurch, etc.) entfernt wurde sollten Sie beginnen Ihre Fliesen nass zu reinigen. Ansonsten haben Sie immer das Problem, dass sich der nasse Staub und Lurch am Boden festsetzt und durch die Nässe anklebt. Das ist im eingetrockneten Zustand erstens sehr schwer wieder weg zu bekommen und sieht unappetitlich aus.

Nehmen Sie außerdem warmes Wasser, denn nur so stellen Sie sicher, dass Verkrustungen am Boden auch wirklich gelöst und entfernt werden. Natürlich können Sie etwas (aber nicht zu viel) Spülmittel oder Haushaltsreiniger dazu geben, wobei Sie darauf achten sollten, spezielle Produkte für die Fliesenreinigung zu verwenden.

Tipp: Wechseln Sie das Wasser beim Fliesen reinigen in regelmäßigen Abständen. Ist es nämlich zu schmutzig, lagert sich dieser Dreck in den Fliesenfugen ab. Sie müssen diese erst recht später mühsam reinigen und ausbürsten.

Um Streifen zu verhindern wischen Sie den Boden nach der Fliesenreinigung mit einem geeigneten Mikrofasertuch ordentlich trocken.

Betreffend Fliesen reinigen habe ich auch hier Wissenswertes geschrieben: Hier erfahren Sie, wie Sie Rostflecken von Fliesen entfernen und hier, wie Sie am besten einen Grauschleier von Fliesen entfernen können. Hier bekommen Sie eine ausführliche Anleitung zum Fliesen reinigen.

Wie funktioniert die Reinigung von Fliesenfugen

Fugenreinigung von Fliesenfugen

Unterschiedliche Fugen bedürfen einer differenzierten Behandlung

Fugen müssen Sie aus meiner Sicht nicht regelmäßig reinigen aber ab und zu werden Sie nicht umhinkommen auch diese mühselige Arbeit zu verrichten. Es gibt hier mehrere Möglichkeiten: Spezielle Fugenreiniger, die Sie mit einer Zahnbürste oder einem Schwamm auftragen und danach abwischen oder eine selbst zubereitete Mischung:

Einfach etwas Backpulver und Saft von Zitronen vermengen und den so entstehenden Brei in die Fuge auftragen. Danach wieder mit einem feuchten Lappen wegwischen und schon glänzt Ihre Fuge wie neu.

Die Reinigung von Fliesenfugen ist grundsätzlich keine große Sache, wenn man weiß, wie man es richtig angeht. Hier erfahren Sie alles zur Reinigung weißer Fugen. Hier erfahren Sie außerdem, wie Sie Fliesenfugen versiegeln können.

Silikonfugen bedürfen einer besonderen Beachtung. Diese sind dauerelastisch und weicher als normale Fliesenfugen. Hier gibt es daher alles zum Silikonfugen reinigen.

Welche Reinigungsmittel für Fliesen gibt es?

Neben chemischen Reinigungsmitteln gibt es auch eine Reihe traditioneller Hausmittel und biologische Reiniger. Jede haben so ihre Vor- und Nachteile. Hier habe ich eine Reihe an interessanten Beiträgen rund um das Thema Reinigungsmittel für Fliesen für Sie bereit gestellt.

Ein Dampfreiniger zum Fliesen reinigen arbeitet bloß mit heißem Dampf und ohne chemische Zusatzstoffe. Diese Geräte sind daher bei Allergikern und Freunden von Haustieren besonders beliebt. Sie lösen Schmutz und Fette im Normalfall problemlos von Ihren Fliesen ab. Lesen Sie hier auch alles zu meinem persönlichen Vergleich verschiedener Fliesen Dampfreiniger!

Ebenfalls geeignet sind gute Hausmittel zum Fliesen reinigen! Suchen Sie etwas Spezielles für Fugen, könnten Sie bei den Fugenbürsten fündig werden.

Wie Sie besonders hartnäckigen Schmutz von Fliesen entfernen

Gerade bei Fliesen ohne glatter Struktur kann es natürlich passieren, dass sich besonders hartnäckiger Schmutz ansammeln kann, der mit üblichen Reinigungsgeräten (Wischmopp, etc.) nicht weg zu bekommen ist. Hier hilft aus meiner Sicht nur eines:

Nehmen Sie sich einen Eimer mit sauberem, warmen Wasser, eine geeignete Bürste und etwas Zeit und schrubben Sie die eingetrockneten Flecken einfach weg.

Tipp: Beachten Sie, dass diese Tätigkeit sehr anstrengend sein kann und schützen Sie beim Fliesen reinigen Ihre Knie auch mit entsprechenden Knieschonern. Auch ein weicher Polster, auf welchen Sie sich knien, kann praktisch sein.

Auch die Verwendung eines Dampfreinigers kann die geeignete Alternative bei eingetrockneten und hartnäckigen Flecken sein. Beachten Sie hier allerdings, dass es bei sehr häufigem und intensivem Einsatz zu einem Schwinden der Fugen kommen kann. Lassen Sie also Vorsicht obwalten.

Der Bereich, an dem meisten die extremsten Verschmutzungen entstehen ist zweifelsohne die Küche und hier wiederum im Speziellen die Wand hinter der Herdplatte (falls so eine vorhanden ist). Haben Sie hier gefliest, kommt es bereits nach wenigen Tagen und regelmäßiger Herdnutzung zu Tomatensaftspritzern, Fettflecken und dergleichen. Hier kann ich nur empfehlen, am Ende des Tages die Flächen gleich sauber zu wischen, um nicht zu viel Schmutz zusammen kommen zu lassen. Lesen Sie mehr in diesem Beitrag über besonders hartnäckige Fliesenverschmutzungen.

Fliesen reinigen im Badezimmer

Fliesen im Badezimmer putzen

Fliesen reinigen im Badezimmer

Auch das Fliesen reinigen im Badezimmer ist eine Arbeit, die Sie regelmäßig machen müssen, um hygienisch einwandfreie Verhältnisse zu gewährleisten. Dazu kommt, dass im Bereich von Dusche und Badewanne immer wieder mit starken Kalkablagerungen (je nach Wasserqualität) zu rechnen ist. Es ist daher oftmals mühselig, diesen Kalkflecken hinterher zu jagen. Je öfter und regelmäßiger Sie daher Ihr Badezimmer putzen, desto weniger passiert in der Regel.

Unterschiedliche Bodenbeläge reinigen

Besonderes Augenmerk gilt der Fliesenreinigung verschiedener Bodenbeläge. Schließlich gibt es nicht nur Fliesen sondern auch Marmor, Terracotta, Granit, Sandstein, Steinzeug, und vieles mehr.

Hierbei gilt, dass keramische Beläge meistens pflegeleichter und nicht so empfindlich wie beispielsweise Schiefer oder Sandstein bzw. Marmor sind. Bei diesen Belägen mit der chemischen Keule vorzugehen würde mehr Schaden anrichten. Daher sollten Sie hier aus meiner Sicht nur auf Wasser und Wischmopp zurückgreifen. Spezielle Pflegemittel für diese Fußböden sollten Sie im Fachhandel kaufen.

Fazit zur Reinigung von Fliesen

Obwohl es mit Sicherheit einiges zu beachten gibt, sind Sie mit der Reinigung von Fliesen immer noch sehr gut bedient. Es gibt viele Böden, die weit empfindlicher sind und bei falsch verwendeten Pflegemitteln zum Beispiel aufquellen oder kaputt werden. Die typische Fliese ist in der Regel sehr pflegeleicht und unproblematisch. Einzig das Fugen reinigen kann etwas mühsam sein aber wenn Sie es regelmäßig machen und keinen Schmutz stehen lassen, erledigt sich auch das (fast) wie von selbst.